Unterschied Sozialhilfe und ALG 2

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt keine parallel laufenden Systeme.

Seit Einführung von ALG2 ist Sozialhilfe abgeschafft.

Es ist nur noch in den Köpfen so drin und wird genannt.

Die meinen dann aber seit 2005 ALG2 obwohl sie Sozialhilfe sagen.

Ah gut, hab mehrere Antworten dazu gefunden und war deshalb einwenig verwirrt. Aber wenn es so ist, hab ichs verstanden. Danke :)

0
@VirtualSelf

Wie kommst Du auf Falsch?

Es wurde zum 1. Januar 2005 durch das Vierte Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt eingeführt. Es fasst – wie im zugrundeliegenden Hartz-Konzept (2002) vorgesehen – die frühere Arbeitslosenhilfe mit der Sozialhilfe (für Erwerbsfähige) auf Leistungsniveau des soziokulturellen Existenzminimums zusammen.

Zitat: WIKI

0
@Tastoom

Hartz IV (SGB II) gilt im Grundsatz für erwerbsfähige Hilfebedürftige (Weiteres s. meinen Post), die klassische Sozialhilfe (SGB XII) im Grundsatz für voll erwerbsgeminderte Hilfebedürftige sowie Altersrentner.
Beide Leistungsarten werden (i.d.R.) von unterschiedlichen Trägern gewährt, sodass nach wie vor zwei parallele Systeme existieren.
Zusätzlich existieren Leistungen selbst für Alg2-Bezieher, die sie nach dem SGB XII beantragen müssen, weil das SGB II hierfür keine Anspruchsgrundlage liefert (z.B. Beerdigungskosten)

0
@VirtualSelf

das hab ich auch öfters gelesen und das hat mich auch so oft verunsichert. Was ist denn nun richtig -.- Scheint wohl so kompliziert sein wie ich dachte :D

0
@johnny91

Faustregel ist:
Wer erwerbsfähig ist (3 Std. täglich/15 Std. woche), erhält Hartz IV von der ARGE. Ebenso die Kinder der Hartz IV'ler.
Wer voll erwerbsgemindert ist oder Altersrente bezieht, erhält Leistungen nach SGB II, also "Sozialhilfe" vom Sozialamt.

0

Wenn Du dem Arbeitsmarkt weiterhin zur Verfügung stehst, zahlt das Arbeitsamt, wenn Du z.B. EU-Rente bekommst, ist das Sozialamt zuständig, falls draufgezahlt werden muss.

Also wenn ich arbeitsfähig bin, aber keine Arbeit finde ALG 2 (also Hartz IV). Wenn ich dagegen nicht erwerbsfähig bin Sozialhilfe? Welches von beiden erhält man denn z.b., wenn man arbeitet aber dennoch Zuschüsse braucht?

0
@johnny91

@johnny91
Im Prinzip hast du Recht: wenn nicht erwerbsfähig bist, erhältst du Leistung nach dem SGB XII (also letztlich die klassische Sozialhilfe), wobei es noch eine kleine Ausnahme gibt, wenn du als "Erwerbsunfähiger" mit einem "Erwerbsfähigen" in einer Bedarfsgemeinschaft lebst. ;)
Zuschüsse bei Arbeit gibt es allerdings bei der ARGE (Alg2 ...)

0

Nein, es ist das Job Center zuständig.

Falls Dein Einkommen egal woher nicht ausreicht.

0

Die Leistungen kann man miteinander vergleichen. AlG 2 erhält jeder Bedürftige, der arbeitsfähig ist. Alle anderen Bedürftigen müssen immer noch zum Sozialamt.

Was möchtest Du wissen?