Unterschied SAZ und FWDL?

4 Antworten

Rausgeschickt? Draußen spielt man bei der Bundeswehr oft...
Mit 12 Monaten Dienstzeit verpflichtet man sich zu Auslandseinsätzen. Unterschiede liegen nur bei Dienstzeit und Gehalt.

Wer nicht mindestens 23 Monate Dienstzeit hat wird aber in der Regel nicht in den Einsatz gehen.

Bezüglich deines Kommentars unter der Antwort von wiki01; Lass die Finger von der Bundeswehr, ist nichts für dich. Wer die Bundeswehr denunziert, ohne eigene Erfahrungen dort gemacht zu haben und somit keine Ahnung hat, wovon er redet, hat dort nichts verloren. Der Beruf Soldat ist auch eine Berufung, nicht jeder ist dafür geeignet.

Mit der Einstellung würde man dich sowieso nicht zum Militärdienst zulassen.

Die Unterschiede zwischen SaZ und FWD lassen sich in kurzer Zeit googeln, alle weiteren Infos dazu auch.

  • rausgeschickt werden möchte ich aber ungern.
  •  bräuchte eine Zeitüberbrückung von zwei Jahren

Wenn das deine Prämissen sind, geh lieber zur Müllabfuhr. Die Bundeswehr eignet sich nicht als Lückenfüller, bis dann der richtige Job daher kommt, und schon gar nicht für eigentliche Drückeberger, die nicht wirklich dienen wollen, also auch nicht ihrer Pflicht in einem Einsatzland nachkommen wollen. Die Bundeswehr ist kein "Wünsch-dir-was".

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

ungern heisst nicht dass ich mich weigere.

0

zudem ist das nicht meine frage gewesen

0
@anonymusmensch

Ist mir ziemlich wurscht. Das ist meine Meinung dazu. "Wirtschaftsflüchlinge" dieser Art habe ich zur Genüge kennengelernt.

1

Wenn nur zwei Jahre, dann kann ich dir FWDL empfehlen, SAZ macht dann schon mehr Sinn, wenn du dich länger verpflichtest.

Ein sehr wichtiger Unterschied zwischen SAZ und FWDL ist meiner Meinung nach die Verpflegung. Als SAZ bekommst du deine Standardverpflegung und als FWDL kannst du dir dein Verpflegungsgeld auch auszahlen lassen und dann selbstständig irgendwo Essen gehen zB McDonalds oder so.

Ein sehr wichtiger Unterschied zwischen SAZ und FWDL ist meiner Meinung nach die Verpflegung. Als SAZ bekommst du deine Standardverpflegung und als FWDL kannst du dir dein Verpflegungsgeld auch auszahlen lassen und dann selbstständig irgendwo Essen gehen zB McDonalds oder so.

0

Was möchtest Du wissen?