Unterschied "private Rentenversicherung"?

5 Antworten

Die Altersvorsorge besteht aus drei Schichten (ehemals drei Säulenmodell). In der ersten Schicht findet man die gesetzliche Rente oder die Basis Rente (Rürup), in der zweiten Schicht die staatlich geförderte Rente (Riester, bAV) und in der Dritten Schicht die private Vorsorge. Die Schichten unterscheiden sich in ihrer Übertragbarkeit, Verfügbarkeit und teilweise der steuerlichen Behandlung. Für nähere Infos dazu einfach mal "drei Schichten der Altersvorsorge" googeln.

Habe verstanden, mit private Rentenversicherung ist einfach nur sowas wie eine Lebensversicherung gemeint die man auflösen kann, Immobilien oder einem Sparbuch..

0

Eine private Rentenversicherung, ist eine Lebensversicherung.

genau wie:
Riester, Basisrente, Risikolebensversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung,Pflegeversicherung, Sterbekassen,  usw...  

Der Begriff Lebensversicherung ist als Oberbegriff zu werten.

Die Produkte unterscheiden sich nur vom Namen und den Charaktereigenschafen…

Alle grossen privaten Versicherungsunternehmen, wie Allianz, Barmenia, Iduna u.v.m. bieten Rentenversicherungen an. Riester und Ruerup sind auch private Versicherungen, aber mit ganz speziellen Foerderungs- und Vertragsregeln.

PrivatRente in die Einkommenssteuer?

moin! ich versuche mich gerade an meiner einkommenssteuer 2011... dazu nutze ich ein entsprechendessteuerprogramm... nun bin ich bei dem thema altersvorsorge...

ich habe bei der allianz die "privatrente klassik"... nun bin ich mir unsicher, ob und wie ich solch eine privatrente steuerlich geltend machen kann?!

ich hätte hier zur auswahl "riester-rente", "gesetzliche rentenversicherung", "rürup-rente (basis-rente)" oder "übrige kapitalbildende rentenversicherung"... ich tendiere ja zu letzterem, würde mich da aber gern bei euch absichern ;o)

...zur Frage

Rentenversicherung "ruhen" oder beitragsfrei stellen"?

Ich habe eine sogenannte private "Aktiv"-Rentenversicherung bei der Universa (kein Riester, kein Rürup). Ich wollte diese nun "beitragsfrei" stellen lassen. Eine Mitarbeiterin dort meinte, ich könne sie ja erst mal für max. 6 Mon. "ruhen" lassen (die Beiträge würden sich dann aber monatlich erhöhen bis zum Ende in 11 Jahren) und könnte sie dann, wenn das mit den Zahlungen immer noch schwierig sei, immer noch "beitragsfrei" stellen lassen. Da ich mir zzt. nicht vorstellen kann, dass es mir in 6 Monaten leichter fallen wird, den Beitrag aufzubringen, würde ich lieber sofort die Freistellung beantragen, da ich befürchte durch das Ruhen den Beitrag erst aufzustocken, um ihn dann doch nicht mehr weiter zu bezahlen. Vielleicht ergeben sich dadurch ja spätere finanzielle Nachteile? Wer kann mir da raten?

...zur Frage

Sind so viele Versicherungen sinnvoll?

Ich habe eine private Rentenversicherung, eine Riester-Rente, ne Berufsunfähigkeitsversicherung und ne Risiko-Lebensversicherung. Brauche ich die überhaupt allesamt? Und wofür genau ist die Berufsunfähigkeitsversicherung gut? Bringt die mir auch was, wenn ich z.B, gar nicht in meinem erlernten Beruf arbeite?

...zur Frage

Alternative zur gesetzl. Rentenversicherung

Hallo, welche Alternativen gibt es zur gesetzl Rentenversicherung?

Hab bisher folgende Sachen gefunden: Riester-Rente Rürup-Rente Private Rentenversicherung Lebensversicherung

Gibt es sonst noch wichtige Alternativen, die ich in meiner Aufzählung vergessen habe?

LG

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen einer Lebensversicherung und einer Rentenversicherung?

Über meinen Arbeitgeber habe ich eine private Lebensversicherung abgeschlossen als Altersvorsorge. Ist das dasselbe wie eine Rentenversicherung? Wenn nein, was ist der Unterschied und was ist besser?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?