Unterschied Politische Parteien zu Parteien?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo!

Eine politische Partei ist eine offizielle Organisation/Versammlung etc., welche zur politischen Willensbildung beiträgt. Also soetwas wie die SPD, CDU, CSU, FDP,... .

Eine Partei im Allgemeinen ist einfach eine bestimmte Gruppe, die eine Meinung vertritt oder ähnliches.

Hoffe, ich konnte helfen.

Gruß,

KoelscheJung15

Also eine Partei könnte sich Gründen und sagen wir mögen Käse? Und die könnte man dann doof gesagt wählen anstelle von SPD, CDU usw.? Parteien verfolgen doch immer das Ziel Regierungsverantwortung zu erlangen,...

Wenn ich jetzt auf die Seite der Bundeszentrale für politischen Bildung gehe dann steht da zur Partei: "P. bezeichnet eine auf Dauer angelegte Organisation politisch gleichgesinnter Menschen. ..." (Quelle: http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/politiklexikon/17992/partei ) Und wenn sie politisch gleichgesinnt sein müssen, frage ich mich wieso wenn sie doch kein politisches Ziel verfolgen?

0
@xxddww

Natürlich verfolgen politische Parteien das Ziel, Regierungsverantwortung zu erlangen. Trotzdem kann jemand theoretisch ne Partei gründen, die sagt "Wir mögen Käse".

Siehe ARD - Kampf der Kleinen

http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Der-Kampf-der-Kleinen/Das-Erste/Video?documentId=17001244&bcastId=799280

NEIN-Partei, Die Partei, ... ist doch im Endeffekt dasselbe.

Eine Partei muss nich unbedingt politisch sein, siehe Duden:

"Bedeutungen

  • politische Organisation mit einem bestimmten Programm, in der sich Menschen mit gleichen politischen Überzeugungen zusammengeschlossen haben, um bestimmte Ziele zu verwirklichen

  • Staats-, Einheitspartei

  • einer der beiden Gegner in einem Rechtsstreit; einer von zwei Vertragspartnern

  • Kurzform für: Mietpartei

  • Gruppe [von Gleichgesinnten]"

0
@KoelscheJung15

Ahhhhhhhhhhhhh, jaaa, das macht Sinn,...

Mietpartei, ha... das ich da nicht selbst drauf gekommen bin,... manchmal steht man einfach auf dem Schlauch,...

Danke :)

0

Hallo xxddww!

Man kann doch auch als einzelner Partei ergreifen z.B. für einen Fußballverein. Vor Gericht heißen die beiden Kontrahenten Partei und Gegenpartei. Das sind nicht-politische Parteien.

Gruß Friedemann

Was möchtest Du wissen?