Unterschied original zum Plagiat?

6 Antworten

Hallo Apple1905,

Wie erkenne ich eine echte LV? Da der Markt ja wirklich überschwämmt ist von guten und weniger guten Fakes, ist es oftmals gar nicht so einfach eine echte LV von einem Fake zu unterscheiden, gerade weil auch Seriennummern und Rechnungen gefälscht werden. Aber einige Merkmale gibt es natürlich trotzdem und die möchte ich euch vorstellen:

Modelle:

alle gängigen/aktuellen Modelle findet ihr auf Louis Vuitton. Einen schönen Überblick über Limited Editions/ Runway Bags findet ihr hier im Purseforum. Bei alten Modellen ist es schon oftmals schwieriger Vergleichsfotos zu finden aber auch da empfehle ich euch das Purseforum (oder ähnliche Foren).

Seriennummern: - eine Seriennummer ist nie einfach und sofort zu finden, sie sind in den Taschen gut versteckt eingearbeitet - ab 1990 müssen die Seriennummer aus zwei Buchstaben und vier Ziffern bestehen (z.B. SP1009) - bis 2007 war es so (Bsp. SP1009): SP steht für die Produktionsstätte (dazu später mehr), die 1 und 3 Ziffer geben den Monat (hier also Oktober), die 2 un 4 Ziffer das Jahr (2009) an. - ab 2007 (Bsp.SP1009): SP steht weiterhin für die Produktionsstätte, die 1. und 3. Ziffer geben aber nun die Kalenderwoche (hier 10. Woche des Kalenderjahres)an. Die 2.und 4. stehen weiterhin für das Jahr (2009). -> Achtet also darauf, dass die Seriennummer einen Sinn ergibt.

Modellnummer: - die Modellnummer ist was anderes als die Seriennummer! Die Modellnummer fängt mit "M" an und darauf folgen dann 5 Zahlen ( z.B. die Modell-/Referenznummer bei der Neverfull Monogram MM: M40156). Alle Monogram Neverfulls MM haben also die gleiche Modellnummer. Die Modellnummer findet ihr nicht in der Tasche, sie ist in Katalogen oder auf der HP zu finden. Sie ist eigentlich nur eine Fachabkürzung für den Modellnamen

Material: - die Canvas Taschen bestehen nicht aus Leder sondern aus einem Vinyl beschichteten Segeltuch. Das Material hat eine leichte Struktur und ist sehr flexibel (viele Fakes sind sehr steif!) - Fakes glänzen oft ganz billig, das tuen echte LV Taschen nicht - achtet auch auf die Farbe, Fakes haben oft einen leicht anderen Farbton als echte LV Taschen - die Henkel und anderen Lederteile einer Monogram Canvas,Damier Azur und Monogram Multicolore Tasche bestehen aus unbehandeltem und naturfarbenem Rindsleder, dass mit der Zeit durch Regen, Sonne und Gebrauch nachdunkelt, also eine "Patina" bekommt (ob die Patina regelmäßig oder unregelmäßig ist, hängt davon ab wie mit der Tasche umgegangen wurde) - die Henkel und anderen Lederteile einer Damier Ebene bestehen aus einem glatten, behandelten Leder. Diese Lederteile dunkeln nicht nach und bekommen somit keine Patina. - die Metallteile sind goldfarbene Messingbeschläge, die mit der Zeit anlaufen können - das Innenfutter ist ein rauer "Canvas Stoff", die Innenfutterfarben könnt ihr auf der LV Seite gut erkennen - achtet auf die Nähte- bei echten Taschen sind die Nähte nie unregelmäßig oder schief

Innenausstattung: Ich kann nur von den Taschen berichten, die ich auch besitze: - Speedys: die Speedys haben eine Innentasche deren Eingriff mit Leder eingefasst ist (kein Reißverschluss!), ebenfalls findet ihr in der Speedy einen D-Ring zur Befestigung einer Pochette oder ähnliches - Neverfull: die Neverfulls haben eine relativ große Innentasche, die mit einem Reißverschluss geschlossen wird. Ebenfalls ist ein D-Ring zur Befestigung einer Pochette o.ä. vorhanden. - Grande Noe: Die Noè hat keine Innentasche, die neuen Noe`s haben einen D-Ring. Meine (von 1992) hat noch keinen.

Logos/Monogram - Logos sind immer symetrisch angeordnet und optisch perfekt ausgelegt - die Logos sind niemals abgeschnitten (am Reißverschluss oder an den Seiten)- evt ist das bei ganz alten Taschen noch anders aber bei den neueren nicht - das Monogram steht bei einer Monogram Speedy auf einer Seite immer auf dem Kopf, da die Tasche aus einem Stück gearbeitet ist- d.h. ihr findet unten auch keine Mittelnaht

Staubbeutel, Kartons, Kärtchen - die aktuellen Staubbeutel sind aus beiger Baumwolle und es steht mittig "Louis Vuitton" drauf, ältere Staubbeutel (ca. vor 2003) sind dunkler, fast braun und es ist nur in magenta rot das LV Logo abgebildet - bei Fälschungen steht auf Kartons und/oder Staubbeutel oft "Louis Vuitton Malletiera Paris" oder "Louis Vuitton Malletier à Paris" - die Kartons sind braun und es steht in schwarz nur "Louis Vuitton" drauf - oft sind bei Fakes ganze Sammlungen an ominösen gelben Karten abgebildet- diese gibt es bei original Taschen nicht und schon gar nicht in gelb! - bei den Taschen sind immer nur zwei Kärtchen dabei ( eins mits Strichcode, Artikelbezeichnung und Modellnumer und ein Kärtchen mit Materialangaben) - auf den Tüten steht : "LOUIS VUITTON MAISON FONDÈE EN 1854 PARIS" - an den Taschen hängen NIE diese Lederzeichenanhänger

http://lvoebags.blogspot.de/2010/05/wie-erkenne-ich-eine-echte-lv.html

Liebe Grüße

ichausstuggi

Die echte ist perfekt. Jede Naht ist akkurat, gerade und ohne jeden hängenden Faden. Nichts ist krumm, der Reissverschluss läuft wie in Butter. Kaufe sie dir NUR im LV Shop. Jeder, der eine echte besitzt, erkennt die Fälschung sofort. Deshalb kannst du wirkliche Damen nie mit einer Fälschung beeindrucken und hast keine Freude dran. Denke immer daran: Wer eine Fälschung trägt, ist selbst eine Fälschung!

Was möchtest Du wissen?