Unterschied Menschenrechte im Grundgesetz und Entwicklung der Menschenrechte in Deutschland?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man könnte dazu schreiben, dass Menschenrechte und die Artikel des Grundgesetzes zum Teil deckungsgleich sind, aber dass das Grundgesetz über die bloße Formulierung von Menschenrechten hinaus geht.

Das Grundgesetz regelt z.B. ja auch die demokratische Ordnung des Landes. Es gibt aber kein Menschenrecht auf die gegenseitige Kontrolle dreier Staatszweige.

Andersherum ist es eher ungewöhnlich, dass z.B. das Grundgesetz von der Würde des Menschen spricht. Denn normalerweise sind Gesetze so eindeutig formuliert, dass die Begriffe nicht politisch interpretiert werden können. Das Recht auf Meinungsfreiheit ist nicht interpretierbar, weil Meinungsfreiheit auch ein juristischer Begriff ist. Würde hingegen ist kein juristischer Begriff, sondern er kann politisch aufgefüllt werden.

Jedenfalls - ich würde da auf die Differenzierung zwischen Grundgesetz und Menschenrecht eingehen. Wo der Unterschied liegt und wo Ähnlichkeiten bestehen.

Im Grundgesetz stehen keine Menschenrechte sondern Grundrechte.

Art. 1 Abs. 2 GG enthält jedoch ein Bekenntnis zu den sogenannten Menschenrechten.

Was möchtest Du wissen?