Unterschied Magix Musik Maker und Magix Music Studio?

3 Antworten

Also nur, um die letzte Antwort nicht unbeantwortet zu lassen: das ist seit 15 Jahren Blödsinn. Music Studio kann man als Musik-Produzent genauso einsetzen wie Cubase, es hört sich nach draussen nur nicht so gut an. Die Qualität hängt von der Sound-HARDWARE ab, also lieber da mehr investieren.

Zu Studio vs. Maker: die Grenzen sind da fliesend, und ne ganze Zeit hab ich mir immer beide Programme geholt: Maker ist gut beim Remixen und der Anpassung von Samples, Studio ist gut bei Kompositionen, Aufnahmen und vor allem für Band-Aufnahmen, ist halt eine Mehrspuraufnahmesoftware, mit der im Grunde alles geht, was man braucht.

Wer sich heute aber noch sein Anhängsel mit Cubase verlängern muss und dafür an den Preis ne NULL dranhängt, ist selbst schuld.

Sinarius

Music Studio ist ein Teil vom Music Maker. Die VST Synthies im Music Studio findest Du auch beim Music Maker. Mit dem music Maker kannst Du ausserdem Audiodateien bearbeiten, remixen, etc., was mit dem Music Studio nicht geht.

0

Die Frage lässt sich pauschal nicht beantworten, weil es vom Magix Music Maker 2008 verschiedene Versionen gibt. Da du aber von "gleichen Preisen" redest, nehme ich an, dass du die Producer Edition meinst. Die Unterschiede von der zum Sampleton Music Studio 2008 liegen allgemein darin, dass der Music Maker auf den Endnutzer/Konsumenten ausgerichtet ist, während das Music Studio eine stark 'kastrierte' Version von Magix' Profi-DAW (Digital Audio Workstation) Sampleton ist. Konkret heißt das, dass das Studio noch ein paar Optionen mehr zur Audio-Bearbeitung bietet, während der Maker (getreu dem 'coolen' Marketing) Funktionen zur Video-Bearbeitung bietet.

Fazit: Wenn du hier eine Frage nach den Unterschieden stellst, bist du aller Wahrscheinlichkeit nicht die Zielgruppe für die etwas differenzierteren Optionen vom Studio, kannst also getrost auf den Maker vertrauen.

Am besten ist aber, du schaust das einfach selber nochmal im Detail nach: Auf den Magix-Produktinfo-Seiten für die beiden Dinger gibt es unten rechts unter "Extra Informationen" eine wunderbare Vergleichstabelle in PDF-Form (http://content.magix.net/cms/d/pdf/datasheet/magix_audio_creation_software.pdf) und die Möglichkeit, die Programme gratis anzutesten - was ich dir im Zweifelsfall auch empfehlen würde, da sie etwas andere Benutzeroberflächen haben.

Ich Depp hatte vergessen zu erwähnen, dass es sich

bei den Programmen um die 2007er Versionen handelt,

die beide bei Pearl.de 20,- Euro kosten.

Trotzdem vielen Dank für die ausführliche Antwort!

0

Sampleton kannte ich gar nicht, heist es nicht Samplitude??

1

also ich arbeite zur zeit noch mit samplitude Music Studio 2008 und bin soweit kann zufrieden bietet schon eine menge und man krieg auch echt gute aufnahmen hin wenn man sich mit beschäftigt und das richtige Equitment hat hab dafür aber auch 100 Euro hingelegt also für das Music Studio. Hol mir jetzt aber Cubase ist zur zeit das besste was der Mark zu bieten hat ist aber nix für einsteiger das muss ich dazu sagen.

Was möchtest Du wissen?