Unterschied KVH und KDI Holz?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ergänzend: KVH solltest Du sofort nach Aufbau gegen Blaufäule und Schimmel vorbehandeln, danach eine offenporige Lasur mit dem Farbton Deiner Wahl. Je dunkler (mehr Farbpigmente), desto besser der UV-Schutz. KDI nach ca. 6 Monaten offenporig lasieren. Offenporig deshalb, weil die Lasur besser in das Holz einziehen kann. Die meisten Farben sitzen wie ein Belag auf dem Holz und blättern irgendwann ab. www.woodline-schwerin.de

KDI = Kesseldruckimprägniert Die Standardvariante ist meist die Ausführung in Kiefer.Dabei wird Konstruktionsholz aus Kiefer gehobelt & gefast und danach Kesseldruckimprägniert. Dadurch erreicht das Holz eine sehr starke Winderstandfähigkeit, für die Verwendung im Außenbereich.

KVH = Konstruktionsvollholz Eine zweite sehr beliebte Variante ist die Ausführung in Konstruktionsvollholz.Dieses Holz ist sehr formstabil, Verwindungs- und Reißarm und bei fachgerechter Oberflächenbehandlung, sehr lange im Außenbereich haltbar.

Der Unterschied ist hauptsächlich der,das du KDI durch die Kesseldruckimprägnierung nicht zwingend mit einem Farbanstrich geg. Witterung schützen mußt.KVH dagegen schon.Was jetzt für dich besser bzw. günstiger ist mußt du wohl nach deinem Geldbeutel entscheiden müssen. ; )

Gruß doc.imod

docimod hat recht. PS. Ich habe einen Leimholz-Carport 7,20 x 5,30 m weiß mit Geräteraum zu verschenken - Standort Nähe Ludwigshafen am Rhein, Selbst- Demontage und Abholung bis 13.11.2012 vorausgesetzt. Details und Bild: info@gacapa.de Navajo

Was möchtest Du wissen?