Unterschied kieferorthopäde und oralchirurgie?

2 Antworten

Ein Oralchirurg oder Kieferchirurg operiert im Mund (oral), ein Kieferorthopäde macht die Zahnspangen. Geh mit deinem Sohn zuerst zum Kieferorthopäden. Er wird dich beraten was im Falle deines Sohnes zu tun ist.

Eingibt kein Unterschied.

Das ist die dümmste Antwort die ich bisher hier gelesen habe.

0

Warum sind manche Zähne gelber und andere heller?

Meine beiden Vorderzähne sind eigentlich ganz okay von der Farbe her, zumindest heller als die Zähne daneben!! Besonders der eine Zahn neben dem linken Vorderzahn ist total dunkel und grau!! Warum?? Was kann ich tun, damit der Zahn sich aufhellt??? Liebe Grüße!!

...zur Frage

Brauche Hilfe: Zähne abschleifen lassen?!

hey :) meine vorderen unteren Zähne sind zu eng gewachsen. Der kieferorthopäde hat gesagt, man könnte sie durch eine Zahnspange wieder gerade richten, aber nur wenn man sie vorher abschleift, da sonst zu wenig Platz ist. Wisst ihr vllt ob das auch anders geht? Oder wie viel das kostet? Ich beiße nur noch auf einem Zahn, weil die alle so schief sind, deswegen will ich das unbedingt machen! Kann man das vllt auch beim Zahnarzt machen? :) bitte helft mir

...zur Frage

(Notfall) Kann ich zum Zahnarzt statt zum kieferorthopäden wenn der geschlossen hat?

Hallo :)

ich habe vor ca 2 Jahren von meinem kieferorthopäden einen draht hinter die zähne im unterkiefer geklebt bekommen...

Jetzt ist der Kleber bei einem zahn ab, wodurch der draht an der stelle nicht mehr an meinen zähnen befestigt ist. es stört ziemlich und mein kieferorthopäde hat noch einen monat sommerpause :(

was soll ich tun- kann ich meinen zahnarzt um hilfe bitten? :/

danke im voraus :)

...zur Frage

Wie schlimm ist eine Weisheitszähne Operation?

Schönen guten Tag, ich war letzten Donnerstag beim Kiefernchirurgen, mit einer Überweisung, dass mir die Weisheitszähne rausoperiert werden sollen. Nun hat er ein neues Röntgenbild gemacht und mich über mögliche Gefahren und Nebenwirkungen aufgeklärt. Des weiteren hat er mir erklärt, das sie mir lediglich mit einer Betäubung rausoperiert werden können, mit einer Sedierung oder mit einer Narkose. Die Narkose kommt wegen des heftigen Preises (250€) nicht infrage. Die Sedierung ist dabei deutlich Preisgünstiger (55€) und soll nicht so viele Nebenwirkungen haben. Habt ihr möglicherweise Erfahrungen mit einer Sedierung ? Und wie bekommt man die Operation ohne eine Sedierung oder Narkose, also nur mit Betäubung mit? Mir sollen alle 4 Weisheitszähne rausoperiert werden und ich bin 14 Jahre alt.

...zur Frage

Welche Vor- und Nachteile hat es den Beruf Zahnarzt zu wählen?

Hallo,
Ich muss für ein Referat über Zahnmedizin auch die Vor und Nachteile des Berufes Zahnarzt aufzeigen. Nur finde ich im Internet keine geordnete Übersicht.
Welche Vorteile hat es den Beruf Zahnarzt zu wählen und welche Nachteile???
Bitte strukturiert und schnell antworten ;) Danke

...zur Frage

Kieferorthopäde will morgen Zahn ziehen (DRINGEND!)

Hallo Leute, ich bin ratlos... ich bin jetzt seit einem halben Jahr in Behandlung bei einem Kieferorthopäden. Mein Kieferorthopäde hat mir (15) und meinem Vater gesagt, dass er den hintersten, linken Backenzahn im Oberkiefer ziehen will, weil er Platz schaffe will und meine Reihe im Oberkiefer nach links verschieben will, dass der Biss wieder passt. Da mein linker, oberer Weisheitszahn "gut liegt", soll der dann den Platz meines gezogenen Backenzahnes einnehmen. Da ich grundsätzlich gegen das Ziehen von gesunden Zähnen bin, bin ich mit meinem Vater zu einer Kieferorthopäden-/ Zahnarztpraxis gegangen, um mir eine 2. Meinung einzuholen. Sie hat dann mit meinem Kieferorthopäden gesprochen und befürwortet die Entscheidung, was sie uns dann auch mitgeteilt hat. Morgen ist mein Termin und der Zahn wird gezogen. Doch leider bin ich immer noch voll dagegen und trau meinem Kieferorthopäden einfach nicht, trotz der 2. Meinung... Ich habe ein wahnsinnig ungutes Gefühl bei der Sache, dass der Zahn raus muss. Ich habe mich auch im Internet informiert, dass das Zähne ziehen oftmals gar nicht nötig ist und das eben die "günstige und schnelle Lösung" für den Kfo ist. Außerdem macht der Weisheitszahn doch dann auch Probleme... er kann doch nicht einfach so den Platz einnehmen...? Das Problem ist, dass wir den Termin schon 2 mal verschoben haben, da das "2. Meinung einholen" 2 Wochen gedauert hat. Ich möchte mir da einfach sicher sein, da es ja immerhin ein gesunder Zahn ist und da ich meinem Kfo nicht vertraue und ich wie gesagt ein ungutes Gefühl im Bauch habe... :( LG, ich hoffe, ihr könnt mir ein wenig helfen, da ich gerade echt ratlos bin, was ich tun soll...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?