Unterschied Katalonien/Kurdistan und Ukraine/Kosovo , beim Schreiben ist mir ein verdacht gekommen, hat es etwa mit Russland zu tun?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht die internationale Gemeinschaft nur ein minoritärer Teil davon. Die westliche "Wertegemeinschaft", dessen Werte so doppelzüngig wie opportunistisch sind.

Was die spanische Regierung macht, finde ich überhaupt nicht in Ordnung. Das entspricht nicht den Methoden einer Demokratie. Da muss ich irgendwie an Franco denken. 

Ich gönne den Katalanen ihre Unababhängigkeit. 

In der Ukraine sieht das ein bisschen anders aus. Da spielt Russland als Aggressor eine große Rolle. 

Beim Kosovo ist der Krieg dran schuld, in denen die Albaner vertrieben und umgebracht wurden. Der Kosovo war mehrheitlich von Albanern bewohnt zu dem Zeitpunkt. Ich denke, da sollte Serbien bestraft werden für. So meine Spekulation.

Den Kurden wäre auch ein eigenes Staatsgebiet zu wünschen. Schon seit Jahrzehnten. Das verstehe ich auch nicht. 

Was die spanische Regierung macht, finde ich überhaupt nicht in Ordnung. Das entspricht nicht den Methoden einer Demokratie. Da muss ich irgendwie an Franco denken. 
Und was hat das mit Franco zu tun? Warum sollten sich die Katalanen abspalten duerfen? Was die Mehrheit ohnehin nicht will.

Meinst Rheinland-Pfalz koennte sich ebenso verhalten?

1
@RalfCanaria Warum sollten sich die Katalanen abspalten duerfen? Was die Mehrheit ohnehin nicht will.

Katalonien will doch ein Referendum abhalten. Wenn die Mehrheit keine Abspaltung ,will wie du sagst, fällt das Referendum entsprechend aus. Wo ist also das Problem  für die Zentralregierung und die EU ? 

2
@thelasse

Erstens: Hat die EU damit gar nichts zu tun! Das ist eine rein spanische Angelegenheit. 

Zweitens: 
Dieses Referendum ist aus rechtlicher Sicht nicht nur eindeutig illegal, sondern sogar kriminell, und diese Politiker wissen es ganz genau, sie sagen sogar, ganz öffentlich und frech, dass sie es wissen. Sie prahlen davon, dass sie die spanischen Gesetze nicht einzuhalten haben. Wen wundert es, dass einige dann verhaftet werden?

Drittens: 
Die Verfassung (und das darauffolgende Autonomiestatut) wurden von sage und schreibe 96% der katalanischen Bevölkerung in zwei Referenda genehmigt. Und sie verschreiben unter anderem auch wie man sie verändern darf, und mit welchen verstärkten Mehrheiten.
Katalonien ist keine unterdrückte Kolonie, sondern ein Teil von einem demokratischen EU-Land, Spanien.Und dann kann man sich nicht mal so eben abspalten.

Im uebrigen empfehle ich Dir, und allen anderen die meinen sie muessten sich zu unseren, innenpolitsichen Angelegenheiten aeussern sich erstmal ein Minimum an Informationen uber diese Angelegenheiten zu besorgen!

0
@RalfCanaria

Ich stimme dir in allen drei Punkten zu. Aber vorallem der dritte Punkt ist schwierig. Denn natürlich haben 96% der Katalanen der spanischen Verfassung zugestimmt. Aber das war 1978 und über einen Zeitraum von mehr als 30 Jahren kann man seine Meinung schon mal ändern und junge Leute die damals noch nicht geboren oder wahlberechtigt waren sehen das unter Umständen auch anders.

In sofern denke ich die Zentralregierung muss auf den Wunsch der Katalanen reagieren.

1
@Malavatica

Ganz schlaue Antwort....
Ich habe auch keine Lust mit jemanden zu diskutieren dem a) jegliches Grundwissen fehlt und b) sicherlich auh jegliche Reife fehlt.
Konzentrier Dich besser auf Deine Mops- und Guido Kretschmer Fragen

0
@thelasse

Man wird reagieren....und das mit allen rechtlichen Mitteln.
Was die catalanischen Politiker dort machen ist nach spanischem Gesetz Rebellion, bzw. Hochverrat.

Wie wuerde Deutschland reagieren wenn sich Hessen oder ein anderes Bundesland ploetzlich verabschieden wollte?

0
@thelasse

naja es war auch nur eine Wahlbeteiligung von 46% oder und von den 46% waren es 96%... Da die meisten Gegner des Unabhängigkeitsreferendums gar nicht erst wählen gegangen sind klingt es eher nach Mehrheit gegen Referendum. Das die spanische Regierung falsch reagiert steht außer Frage, das die Katalanische Regierung einiges falsch gemacht hat auch. Das Beispiel mit Rheinland Pfalz ändern ich mal zu Bayern: Stell dir mal vor die verließen Deutschland damit würde man die 2t stärkste wirtschaftsregion (nach uns Westfalen;) ) verlieren denn sie tragen "mal eben" 18% unserer Wirtschaft. Des weiteren haben die Bayern eine andere Kultur also warum nicht Bayern unabhängig machen? Sie müssten weniger Geld zahlen und und und... Ist jetzt ein bisschen her geholt aber einfach es aus der Sicht zu sehen: Spanien BRAUCHT  Katalonien und die sind sich dessen bewusst.

0

Die INTERNATIONALE Gemeinschaft hat keinen Horror vor der Abspaltung von Katalonien und Kurdistan und dem Kosovo. Den Horror haben die Türkei bzw die spanische Zentralregierung bzw der Restspanien. Oder ander regionale Parlamente und Nachbarn.

Und die Ukraine ist etwa VÖLLIG anderes, die wollen sich nicht von Russland abspalten. Russland will die, wieder mal, ANNEKTIEREN.

Was möchtest Du wissen?