Unterschied Innenminister und Ministerpräsident?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

War es nicht so, dass der Präsident eher wenig Einspruch hat, sondern eher als Repräsentant wirkt ?

Das gilt für den Bundespräsidenten, die Ministerpräsidenten in Dtl. haben sowohl Macht, ähnlich der Bundeskanzlerin, wie sie ihr Bundesland auch repräsentieren.

Das dem Ministerpräsidenten auf Bundesebene entsprechende Amt ist das des Bundeskanzlers, obgleich der Ministerpräsident gleichzeitig repräsentative Aufgaben wahrzunehmen hat, die auf der Bundesebene zum Amtsbereich des Bundespräsidenten gehören.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ministerpr%C3%A4sident#Deutschland

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Ministerpräsident: "Staatsoberhaupt" und Regierungschef eines Bundeslandes.

Innenminister: Sorgt dafür, dass Gesetze, die innere Angelegenheiten betreffen, bspw. Polizeiausbildung, auch durchgeführt werden.

Warum beide Vorschläge machen? Weil beide Politiker sind und ihre Beliebtheit durch "gute" Vorschläge steigern wollen. Das machen nicht nur Innenminister und  Ministerpräsidenten, sondern bspw. auch Gesundheitsminister, Wirtschaftsminister usw..

MfG

Steven Armstrong

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Julllien
31.10.2016, 18:53

Wenn ich das richtig verstanden habe, bilden diese zwei die Exekutive und und der Landtag dann die Legis?

0
Kommentar von lupoklick
31.10.2016, 23:54

Der "Ranghöchste" im Land ist der Landtagspräsident

(Lamdes-Lammert --- :-)))      )

Fahrzeugkennzeichen z. B. in SH ---    SH 1 - 1

der MP hat SH 3  -  1

0

Was möchtest Du wissen?