Unterschied grippostad c und cetebe?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Viel trinken (Tee und Mineralwasser), viel Obst essen, ruhen.

Bei Kopf- und Gliederschmerzen empfehle ich Ratiopharm IBU 400 akut (wirkt einfach schneller als ohne das Wort "akut") und Ruhe!

Bei Halsschmerzen/Schluckbeschwerden empfehle ich Dorithricin Lutschtabletten und Arzneitee aus dem Drogeriemarkt (Halstee).

Bei Schnupfen empfehle ich Ratiopharm Nasenspray und Inhalation über einer Schüssel heißem Wasser mit entsprechendem Zusatz (gibt es z. B. in der Drogerie).

Halten die Symptome länger als 3 Tage an oder kommt Fieber dazu (erhöhte Temperatur ist etwas anderes als Fieber), dann ist sofort ein Arzt zu konsultieren. Am Wochenende und in der Nacht gibt es den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst. Telefonnummer im Internet.

Kommen alle Symptome innerhalb weniger Stunden mit voller Wucht und hohem Fieber, dann ist sofort ein Arzt aufzusuchen, weil das Indikatoren für eine echte Grippe sind.

PS. Ich lasse mich seit Herbst 2009 jährlich gegen die echte Grippe impfen und hatte seitdem auch keine schweren Erkältungen mehr. Vorher hat es mich mind. 2x pro Jahr immer sehr heftig erwischt. Aber in den letzten 4 Jahren waren es sehr schwache grippale Infekte. Da waren nur Schnupfen und Gliederschmerzen das schlimmste.

0

Keines der Präparate ist lt.Testberichten wirklich, außer in den Kassen der Apotheken, wirksam.

was ist denn wirklich wirksam - nach testberichten? eine empfehlung wäre nett

0

Was möchtest Du wissen?