Unterschied GmbH und UG?

4 Antworten

Bei der UG liegt das Eigenkapital bei 1 EURO bei der Gmbh bei 20.000 EUR. Haftungsbeschränkt sind beide - haer bei der UG auch der Zusatz haftungsbeschränkt. UGs sind eben seswegen nicht so angesehen, und aus dem Grund heraus, daß man annimt ein erfolgreicher Unternehmer könne sich die entsprechnde Einlage schon leisten.Eine GbR ist formloser, allerdings haftest Du mit deinem gesamten Privatvermögen. Außerdem muß bei der UG 25 % der Einkünfte in die Rücklagen zugeführt werden, und zwar so laneg bis die 20.000 EUR Grenze zur GembH erreicht ist. Informationen hierzu erhälst Du persönich und kostenlos bei der Existenzgründerberatung deiner IHK. natürlich gibt es dort auch ( kostenpflichtige) Existenzgründerseminare.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

Mein Freund gründet gerade eine UG, daher kann ich Dir auch nur das sagen, was wir in den letzten Monaten zusammen getragen haben.

Eine UG ist die Vorstufe einer GmbH. Die UG wurde als Deutsche Gegenfirma der Ltd. ins Leben gerufen.

Sie haftet mit einem Euro - am Anfang, das ist auch das Gründungskapital. Du hast 5 Jahre Zeit, das Geld zu sammeln, um eine GmbH zu gründen. Du bist verpflichtet einen Teil Deines Einkommens für die GmbH, welche ja spätestens nach 5 Jahren gegründet werden MUSS, auf ein Notaranderkonto zu legen.

Spätestens nach den 5 Jahren MUSS entweder eine GmbH gegründet werden, oder eine andere Firmenform benannt werden.

Aus der Erfahrung welche wir in den vergangenen Monaten machten, kann ich Dir sagen, dass es allem Anschein nur sehr wenige Berater gibt, welche sich tatsächlich damit auskennen.

Wir haben 12 Fachberater für Existenzgründung gefragt und bekamen 12 unterschiedliche Aussagen, welche sich nur zum Teil deckten.

Ein Notar bestätigte diese Aussage, welche ich beschrieb. UG - Vorstufe einer GmbH. Da die UG eine völlig neue Unternehmensform ist, ist es sehr wahrscheinlich, dass noch Änderungen vom Gesetzgeber vorgenommen werden.

Ich hoffe, dass ich Dir mit dieser Info weiter helfen konnte.

DH ;-) warum habt ihr euch für diese Form entschieden? Welche Vorteile seht ihr gegenüber einem Einzelunternehmen?

0

Also der größte Unterschied liegt in der Höhe der Haftung. Eine UG kann mit 1€ Stammkapital gegründet werden. Nebenbei gibt es aber noch Notarkosten für die Gründung und so weiter. Bei der GmbH brauch man 25.000 als haftendes Stammkapital. Diese müssen jedoch nicht von Anfang an einbezahlt sein. Eine GmbH lässt sich schon mit 12.500€ gründen, die Haftung liegt trotzdem bei 25.000€! Also das fehlende Geld muss nachbezahlt werden. Beides kann als Ein-Mann Unternehmen gegründet werden. Bei der Einzelunternehmung haftest du auch mit deinem Privatvermögen.

Außerdem gibt es noch steuerrechtliche, sowie andere Unterschiede.

Nebenberuflich selbständig, was tun?

Hallo, ich bin Angestellter auf 1500€ Netto und möchte mich nebenberuflich selbständig machen.

Worauf ist zu achten und wie läuft das mit den Steuern und der Buchhaltung ab? 

Kennt sich jemand aus? 

...zur Frage

Unterschied AG und GmbH

Ist ein bisschen kompliziert. Ein Konzern ist eine AG, die Töchterfirmen sind GmbH. Ich weiß, dass eine AG eine Aktiengesellschaft ist und dass GmbH Gesellschaft mit beschränkter Haftung heißt, aber wie können beide Mutter und Tochter unterschiedliche Wirtschaftsformen haben und warum macht man das? Bitte möglichst einfach erkären?

...zur Frage

Was sind die Vorteile einer GmbH & Co. Kg gegenüber einer GmbH und einer KG?

Klar, ein Vorteil der gmbh & co. Kg gegenüber einer kg ist die beschränkte haftung.. aber eine gmbh is doch dann genauso gut oder? Was hat die gmbh & co kg so tolles an sich im gegensatz zur gmbh?

Danke für eure Antwort!

...zur Frage

Trotz Festanstellung ein Einzelunternehmen gründen?

Hallo, ich bin Festangestellt und möchte mich Nebenberuflich Selbständig machen.
Kein Kleingewerbe, sondern nur ein Einzelunternehmen.
Und ja, ich werde über meine 17500€ kommen, deswegen kommt nur ein Einzelunternehmen in Frage.

Was ich wissen will:
Darf ich ein Einzelunternehmen gründen trotz Festanstellung?

Ich werde im Einzelunternehmen sicher mehr verdienen, wie läuft das mit Krankenkasse und sonstiges ab?

Wird mein Lohn mit den Einnahmen vom Einzelunternehmen am Ende des Jahres zusammengerechnet und versteuert?

Falls ich noch mehr wissen muss, dann schreibt es bitte auch dazu.
Ich danke euch.Beste Grüße

...zur Frage

Gewerbeanmeldung auf ECHTNAMEN, aber Firmenname einen anderen?

Kann mann ein Gewerbe auf (z.B. Max Mustermann) anmelden, aber einen anderen Firmennamen (z.B. Power-Hairdesign by Max Mustermann) nutzen?

Oder Muss Gewerbe Anmeldungsname und Firmenname GLEICH sein?

Und was ist wenn man den Firmennamen mal ändern will! Muss man dann direkt ein neues Gewerbeanmelden?

Und was ist wenn man mehrere (Firmen Projekte) nutzen will

Wie z.B. - CG Design by Max Mustermann - CG Produktion by Max Mustermann - Musikproduktion by Max Mustermann - VR Life by Max Mustermann

usw.

Wie geht das dann?

Bitte um gut und seriöse Antworten

Liebe Grüße

...zur Frage

Unternehmen mit UG Rechsstellung verklagen - lohnt sich das?

Hallo, was passiert den eigentlich, wenn jemand eine UG verklagt, die sagen wir 1€ Stammkapital verfügt? Die UG ist ja eine Miniform der GmbH, mit dem Vorteil des geringen Stammkapitals für Gründer und gleichzeitiger beschränkter Haftung.

Also, was, wenn mich, oder ich eine UG verklage und sie wird als schuldig erklärt. Der Schaden, bzw. Gerichtskosten liegen im Tausenden Bereich. Was passiert dann? Kann die UG sich einfach insolvenz melden und alles ist gegessen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?