Unterschied "Gerber Bear Grylls Ultimate Survival Knife" und "Gerber Prodigy"

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also die Messer unterscheiden sich - wie Du sicherlich bemerkt hast - in der Ausstattung, in der Griffgestaltung und auch im Preis. Gemeinsam haben sie, daß die Klingenlänge für das Tragen in der deutschen Öffentlichkeit gerade eben etwas zu lang ist ( ..ja ja, ich hab´ das Gesetz gründlich gelesen........ allgemein anerkannte Zwecke, Beruf, Brauchtum und so.. :-)).

Die Klingen sind beide rosträge und haben leider beide den partiellen Wellenschliff - auf den ich aufgrund meiner bisherigen Erfahrung gerne verzichte.

Um die qualitativen Unterschiede wirklich feststellen zu können, müßte ich beide kaufen und sie testen - dies wird allerdings nicht geschehen! Die MEsser sind zwar brauchbar - und als Überlebensmesser reichen sie vielleicht, denn die "Überlebensphase" soll ja nicht lange andauern - das ist ja eines der Merkmale einer Notsituation - aber für mich muß solch ein Messer eben anders sein. Auf meine 2-monatige Wildnistour in Kanada kommt mir so´n "Vogel" nicht mit.

Deine Frage ist zwar leider damit nicht beantwortet, aber vielleicht nützt Dir mein Text doch etwas. Wie Spaß mit Deinem neuen Messer.

Danke für eure Antworten. Ich habe mir jetzt das Bear Grylls Messer gekauft, da es halt einfach günstiger ist und bin bis jetzt zufrieden damit.

Was möchtest Du wissen?