Unterschied flachbrett- und freiarmnähmaschine?

...komplette Frage anzeigen Das ist das gute Stück !!! - (Nähmaschine, Flachbrett freiarmnähmaschine )

1 Antwort

Du kannst sie natürlich auf dem Tisch stehen lassen. Wenn du ein spezielles Nähmaschinenmöbel dazu hast, dann ist die Fläche der Maschine ebenerdig mit der Fläche des Tisches, also das Nähgut geht nicht "den Berg hoch" und hinten wieder runter.

Eine Freiarmmaschine eignet sich besonders gut für Hosenbeine (z.B. Saum oder Knie flicken) da man den Stoff über den Freiarm ziehen (ähnlich wie aufrollen) kann. Du kommst mit dem Flachbett nur ein geringes Stück ins Hosenbein - Knie flicken geht da nicht!

Kaufhausnähmaschinen haben einen sog. CB-Greifer, der sich hin- und herbewegt, hochwertige Nähmaschinen einen Umlaufgreifer der eine Kreisbewegung ausführt. Die Technik mit dem Umlaufgreifer ist besser und robuster, gerade bei dicken Stoffen wie Jeans und das Stichbild feiner bei dünnen Stoffen wie Gardinen.

Weiterhin haben hochwertige Nähmaschinen auch einen Obertransport, der den Stoff von oben und von unten weitertransportiert. Deine hat nur Untertransport (die Zähnchen die von unten hochkommen).

Es ist als wollte man einen alten Golf mit einem neuen BMW vergleichen... beide Autos fahren... beide Nähmaschinen nähen...

Was möchtest Du wissen?