Unterschied Firma und Firmierung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst letztlich firmieren wie du willst, solange sich aus einem Namenszusatz ergibt, wer der Verantwortliche ist. Also kannst du deinen Namen auch "Geilomat 3000 Hardware Store Inh. Max Mustermann e.K." nennen und Visitenkarten mit dem Namen und ggf. Logo von "Geilomat 3000 Hardware Store" drucken. Auch Nichtkaufleute dürfen ihr Geschäft nennen wie sie wollen, nur müssen sie darauf achten, dass sie nicht Namens- oder Markenrechte anderer verletzen und das irgendwie erkennbar ist, wer der Verantwortliche ist.

Wenn der eigene Name in der Phantasiebezeichnung vorkommt, kann es sogar zulässig sein, diese Bezeichnung zu verwenden, selbst wenn es so etwas ähnliches schon gibt. Das hängt dann aber vom Einzelfall ab.

Es gibt noch die GbR, Gesellschafft bürgerlichen Rechts, die wie eine Einzelfirma agiert aber aus zwei oder mehreren Personen besteht - Achtung beide Formen haften auch mit ihrem Privatvermögen

Eine Einzelfirma (nicht GmbH, OHG usw.!!) muss nicht eingetragen werden. Man braucht sich nur eine Gewerbeerlaubnis holen (Gewerbeamt, meist im Rathaus seines Ortes). Fantasienamen sind erlaubt, allerdings muss immer der vollständige Name des Inhabers auftauchen. Der Fantasiename interessiert z. B. das Finanzamt bei einer Einzelfirma nicht die Bohne. Für sie ist der Steuerzahler Herr Vorname Nachname. Die Firma ist das Gewerbe. Die Firmierung ist die genaue Bezeichnung, so wie sie auf den Rechnungen z. B. stehen muss: (z. B. Firma comtec, Hans-Dieter Müller, Beispielstr. 4, 13499 Berlin).

Willi227 15.04.2010, 16:21

Es gibt noch die GbR, Gesellschafft bürgerlichen Rechts, die wie eine Einzelfirma agiert aber aus zwei oder mehreren Personen besteht - Achtung beide Formen haften auch mit ihrem Privatvermögen

0

Was möchtest Du wissen?