Unterschied Fachakademie und Universität (Bayern)?

2 Antworten

Fachakademien sind Einrichtungen der Berufsbildung. Man unternimmt dort also eine Berufsausbildung und kein Hochschulstudium.

Dementsprechend kann man Fachakadmien auch ohne Fachhochschulreife oder Abitur besuchen und erhält am Ende dort auch keinen akademischen Grad.

Dass sowohl Fachakademien als auch Unis ihre Lernenden als Studenten bezeichnen, liegt einfach daran, dass der Begriff "Student" nicht geschützt ist und oft auf alle angewandt wird, die nach der Schule noch eine weitere, höhere Bildungseinrichtung besuchen. Allein daran kann man also keinen Unterschied (bzw. keine Gemeinsamkeit) festmachen.

Beste Grüße!

Vielen Dank! :)

0

Was direkt der Unterschied ist, kann ich dir leider nicht sagen, da ich eine "Fachakademie" zum ersten mal höre.

Der Unterschied zwischen "Student" und "Studierender" ist, dass bei der allgemeinen Bezeichnung ("die Studierenden") das Geschlecht rausfällt und damit wohl eine geschlechtergerechte Sprache angestrebt werden soll.

Auch dir vielen Dank für die schnelle Antwort!

0

Universität und Akademie Unterschied?

Hey, ich wollte fragen, was der genaue Unterschied zwischen einer Akademie (zum Beispiel die Filmakademie in Ludwigsburg) und einer Universität (zum Beispiel die Hafencity Universität in Hamburg) ist. Also "studiert" man so zu sagen bei beidem und zählt man bei beidem als "Student"? Wollte ich nur wissen, weil die Wörter komplett verschieden sind und viele sagen, dass es beides theoretisch das gleiche ist.

Danke für jede Antwort! ;)

...zur Frage

Bayern und Franken, woran unterscheiden die sich?

Wieso gehört Franken zu Bayern und ist das ein komplett anderes Volk und wo liegt der Unterschied beim Dialekt?

...zur Frage

Warum wird das Abitur immer leichter, also warum kommt man den Schuelern immer mehr entgegen?

Hallo,

Als ich vor einem Jahr mit meinem Abitur angefangen habe, habe ich mir das so vorgestellt, dass der absolute Grossteil der Leute dort ziemlich reif, schlau und gut erzogen sein wird. Ich war erschreckt als ich sah, was fuer Leute auf meiner Schule Abitur machen und es teilweise sogar noch bestehen. Die meisten davon sind selbst fuer eine Hauptschule ungeeignet, und wuerde man meine Klasse sehen, wuerde man nicht denken, dass es sich um eine Abitur Klasse handelt, sondern man wuerde eher von einer Hauptschulklasse ausgehen. Die Lehrer sind durch die viel zu sehr dominierenden Schueler kaum durchsetzungsfaehig, und generell wird den Schuelern immer zu stark entgegen gekommen. So hatte ich in meiner Klasse z.B den Fall, dass eine Klassenkameradin fast sitzen geblieben waere, weil sie das ganze Schuljahr ueber nur gefaulenzt und den Unterricht gestoert hat, und dann einmal bei einem Lehrer wortwoertlich rumgeflennt hat, dass er ihr ueberpunktet gibt und dieser es dann relativ schnell gemacht hat. Sowas ist einfach nur unprofessionel und laesst mich stark an unserem Schulsystem zweifeln. Ich als ein Schueler, der sehr stark fuer seine Noten gearbeitet hat, komme mir da sehr verarscht vor.

Aber auch seitens des Gesetzgebers wird die Schule immer leichter gemacht, so werden im Deutsch Leistungskurs immer weniger Lektueren als Pflicht angesehen, und der Punktabzug fuer hohe Fehlerquotienten in Klausuren ist in Hessen ueber die Jahre von 5 auf 2 runtergegangen, und wird bestimmt auch in ein paar Jahren komplett abgeschafft (fast alle aus meiner Klasse wuenschen sich dies auch), was Deutsch dann zu einem gaenzlich sinnlosen Fach machen wuerde.

Mittlerweile kann jeder Dummkopf ein Abitur machen, was dann zu einer "Abitur-Inflation" fuehrt, daher wird der Abschluss immer geringerer gewertet, da mehr Menschen diesen Abschluss haben. Viele die Abitur haben koennen auch teilweise nichtmal mehr einen richtigen deutschen Satz schreiben, weil sowas in der Schule vernachlaessigt wird, ich finde das alleine sagt schon ziemlich viel ueber unser Schulsystem aus.

Ich bin sehr besorgniserregd deswegen, und frage mich auch oft genug, ob es sich heutzutage ueberhaupt noch lohnt gut in der Schule zu sein bzw Abitur zu machen.

PS: Sorry wegen der Rechtschreibung hier, habe keine Umlaute und eben auch relativ schnell geschrieben.

...zur Frage

Schulsysteme weltweit?

Die schulischen Ansprüche, die an Kinder gestellt werden, sind global sehr unterschiedlich. Wie würdet ihr, von dem Schwierigkeitslevel her, das deutsche Schulsystem bewerten ? In der Pisa Studie sollen ja Schüler von verschiedenen Schulen ausgewählt werden, bedeutet das also auch verschiedene Schulformen, also Gymi, Haupt oder Real ?

...zur Frage

Wie viel Geld bekommt eine Universität pro Student?

Hallo!

Ich würde gerne wissen, wie viel Geld (Zuschuss, Finanzierung) eine Universität vom Land pro immatrikuliertem Student bekommt. Würde mich freuen, wenn jemand Informationen hat oder was verlinken kann. Besonders die Situation in Bayern würde mich interessieren und ob die Finanzierung pro Student geringer ausfällt, wenn die Regelstudienzeit überschritten wird. Gefunden habe ich auf Google wenig. Vielen Dank für die Hilfe

LG lemafr

...zur Frage

Niveau Unterschied Realschule Bayern zu Gymnasium Berlin (oder anderswo im Norden)

Habe schon des öfteren von fällen gehört, die als sie von Bayern in ein anderes Bundesland gezogen sind auf die nächste höher Schulform gekommen sind (der eine war auf der Haupt bayern und dann auf der Real in berlin und die anderer in der Real Bayern und dann aufn Gym in Berlin)

Solche fälle habe ich scho desöfteren gehört.

Wie ist das dann, ist ein Gymnasium, das im Norden liegt (Berlin, Bremen, Hamburg, Nrw, Mecklenburg oder Schleswigholstein) überhaupt dann einiges schwerer als eine Bayrische Realschule oder ist der Niveau unterschied nur sehr unwesentlich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?