Unterschied enzymregulation unf Enzymaktivierung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Enzyme, die an einem anderen Ort wirken sollen, als der, an dem sie hergestellt werden, werden in einem inaktiven Zustand hergestellt, an ihren Einsatzort gebracht und dort aktiviert. Das ist unabhängig von einer Regulation.

Aktivierung und Inaktivierung ist aber auch eine schnelle Methode, um Einstellungen der Enzymaktivität vorzunehmen, als Glied der Regelkette. Aber auch vermehrte / verminderte Produktion u. a. stellen die Enzymaktivität ein. 

Enzymregulation ist allgemein die rückgekoppelte Steuerung der Enzymaktivität, damit immer so viel Enzym verfügbar ist, wie gebraucht wird, aber auch nicht (viel)

(Enzymaktivierung kann ein Glied einer Regelkette sein, muss aber nicht, und Enzymregulation kann über Enzymaktivierung geschehen, muss aber nicht.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aktivierung wäre ein Teilschritt in der Regulation - danach müsste beispielsweise das Enzym auch wieder deaktiviert werden - das ist dann eine Regulation

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?