Unterschied Dipol und Dipolmolekül?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Dipol" ist der allgemeine Begriff. Ein "Dipolmolekül" ist eine bestimmte Art von Dipol, nämlich ein Molekül, das ein (permanenter = ständiger) Dipol ist. So, wie es viele verschiedene Arten von Magnet gibt, und der Hufeisenmagnet ist eine Bauform hiervon.

Es gibt auch "induzierte" Dipole - in Atomen und Molekülen verschieben sich die Ladungen in verschiedene Richtungen, wenn man sie in ein elektrisches Feld bringt. So, Eisenteile magnetisch werden, wenn man einen Magneten in ihre Nähe bringt.

Und auch zufällig entstehende Dipole "induzieren" Dipole in Atomen und Molekülen, die in der Nähe liegen. (Damit erklärt man die Van-der-Waals-Kräfte.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dipol bedeutet das im molekül 2 Ladungsschwerpunkte gibt. Sprich, die Elektronen verschieben sich im molekül mehr zu einer Seite, und so entsteht die Anziehungskraft zwischen ihnen. Dipolmoleküle sind halt Moleküle die durch diese Kraft zusammengehalten werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist so ziemlich das Gleiche. Benutze einfach das Wort Dipol. Das ist wesentlich geläufiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?