Unterschied Chromosom und Chromatid?

3 Antworten

Ich kann den einen Link zwar öffnen, aber ich sehe kein Karyogramm...

Aber ich kann dir soviel sagen:

Ein Chromosom besteht aus zwei Chromatiden. Diese Chromatiden sind exakt gleich und fügen sich zu einem Chromosom zusammen.

Beim Menschen gibt es 23 verschiedene Chromosomen. Sie tragen die Nummern 1-23 und jedes trägt bestimmte Informationen, die für ganz bestimmte Merkmale stehen. Da wir Menschen sie von Mutter und Vater tragen, haben wir die 23 Chromosomen zweimal, also insgesamt 46. Weil wir nun also von jedem Chromosom mit bestimmten daraus resultierenden Merkmalen zwei haben, ist unser Chromosomensatz 2n=46. "n" steht dabei für die Anzahl der unterschiedlichen Chromosome.

Wenn man ein Chromosom in seine beiden Chromatiden teilt, erhält man zwei exakt gleiche Einchromatidchromosome. In der Frage ist die Rede von "pro Chromosom". Das ist nicht gut formuliert, ich denke, da ist die Nummer des Chromosoms gemeint. Wir Menschen haben von jedem Chromosom zwei Stück. Zum Beispiel ist das Chromosom Nummer 2 zweimal vorhanden, einmal von der Mutter stammend und einmal vom Vater. Und wenn du zwei Chromosome in ihre Chromatide aufteilst, erhältst du logischerweise vier Chromatide/Einchromatidchromosome.

Ich hoffe, das war einigermaßen verständlich ^^ Es ist schwer zu erklären, wenn man es nicht irgendwie aufzeichnen kann. Wenn du noch Fragen hast, dann kommentier einfach.

Welchen Link kannst du denn nicht öffnen? In dem oben befindet sich jedenfalls ganz unten ein kleines Karyogramm mit 2-Chromatid-Chromosomen, man muss halt runterscrollen.

0
@Janeko85

Den Link in der Antwort. Den kann ich schon öffnen, aber da bekomme ich nur eine einfarbige Fläche und dieses Logo zu sehen. Aber kein Karyogramm weit und breit... Aber ich hoffe, dass meine Antwort trotzdem passt.

0
@ichbinich2000

Ja, die passt schon.

Vermutlich hat der Fragesteller tatsächlich die beiden Chromosomen eines Paares für ein einziges Chromosom gehalten, weil die eine gemeinsame Nummer haben, und dachte deshalb, dass die 2-Chromatid-Chromosmen in dem Link oben in dem Link auf lernhelfer.de 4 Chromatiden hätten.

0

In dem ersten Link muss man etwas nach unten scrollen und auf das Karyogramm klicken.

Ich verstehe nicht ganz wieso im ersten Link vom lernhelfer bei jedem Chromosom (also die nummerierten Chromosom 1, Chromosom 2 etc.) 4 Chromatiden sind ? Und beim zweiten Link sind pro Chromosom nur 2 CHromatiden ?Und diese liegen nicht mal aufeinander ? Welche Striche von denen sind jetzt genau Chromosom und welche Chromatid ? :D

0
@weeD36

Wie ich schon schrieb, das sind nicht einzelne Chromosomen, sondern Chromsomenpaare aus jeweils 2 Chromosomen, die selbst jeweils aus 2 Chromatiden bestehen. Das ergibt dann 4 Chromatiden pro Chromosomenpaar, die einzelnen x-förmigen Chromosomen haben natürlich nur je 2 Chromatiden.

0
@weeD36

Achso, jetzt versteh ich. Ein Chromatid ist die Hälfte eines Chromosoms, denn das besteht aus zwei Chromatiden.. Wenn du ein normales Chromosom in der Mitte (senkrecht) teilst, dann erhältst du zwei Chromatide, auch Einchromatidchromosomen genannt, die in Skizzen meist oben etwas kürzer und unten etwas länger gezeigt werden.

1
@weeD36

Du hast gemeint, dass alle vier Enden, die vom zentralen Punkt, also vom Centromer ausgehen, einzelne Chromatide sind? Aber das sind sie nicht. Stell dir ein X vor, das du in zwei Teile teilst.

1
@weeD36
Und beim zweiten Link sind pro Chromosom nur 2 CHromatiden ?Und diese liegen nicht mal aufeinander ?

Dass die nicht aufeinander liegen, liegt daran, dass das zwei 1-Chromatid-Chromosomen eines Chromosomenpaares sind und nicht ein einzelnes 2-Chromatid-Chromosom. Bei der Mitose werden die beiden Chromatiden eines 2-Chromatid-Chromosoms (so ein x-förmiges) getrennt und auf die Tochterzellen aufgeteilt, die dann erstmal nur 1-Chromatid-Chromosomen haben (die einzelnen "Striche)". Die bestehen halt nur aus einem Chromatid, das dann wieder veroppelt wird, so dass es dann wieder x-förmige 2-Chromatid-Chromosomen sind.

0
@Janeko85

Ganz genau.

Die bestehen halt nur aus einem Chromatid, das dann wieder veroppelt wird, so dass es dann wieder x-förmige 2-Chromatid-Chromosomen sind.

Aber erst vor der nächsten Zellteilung.

1
@Janeko85

Bitteschön ;-) Hat zwar nichts mit der Frage zu tun, aber der Vollständigkeit halber... ich merk schon, dass ich es mit jemandem zu tun hab, der weiß wovon er spricht ;-)

1

In dem einen Fall handelt es sich um 1-Chromatid-Chromosomen, in dem anderen um 2-Chromatid-Chromosomen (das sind die, die wie ein X aussehen, die beiden "Arme" sind die beiden Chromatiden eines Chromsoms, die durch das Centromer verbunden sind).

Außerdem handelt es sich um diploide (doppelte) Chromsomensätze. Von jedem Chromosom gibt es also je zwei Exemplare (je eins von jedem Elternteil), die zusammen ein Chromosomenpaar bilden, das mit einer Nummer bezeichnet wird.

Was möchtest Du wissen?