Unterschied BU und EU in kurz?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Berufsunfähig ist, wer seinen aktuell ausgeübten Beruf aufgrund von Krankheit, Unfall oder (mehr als altersbindigtem) Kräfteverfall nicht mehr zu mind. 50% ausüben kann, sowie er ihn bisher ausgeübt hat.

Erwerbsunfähig ist, wer keine Tätigkeit mehr für x, y, z nachgehen kann.

Die Definition einer privaten Erwerbsunfähigkeit weicht ferner vom Begriff der Erwerbsminderung in der GRV ab (§ 43 SGB VI).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

privates Recht oder gesetzliches Recht?

Im gesetzlichen Recht gibt es die Berufsunfähigkeit nur für die Geburtsjahrgänge vor 1961, wenn die Versicherten bei Eintritt der Berufsunfähigkeit in dem Beruf arbeiten, für den Sie einen Qualifizierungsnachweis von mindestens 2 Jahre nach BBiG (Berufsbildungsgesetz) oder das Verlassen der beruflichen Qualifikation durch Krankheit nachweisen können. Damit erhalten Sie dann die halbe Erwerbsminderung.

Alles weitere wurde von Kevin beantwortet.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Infos über die private Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeit (BU/EU) findest du z.B. hier in dem Link des GDV: www.gdv.de/versicherungen/berufsunfaehigkeitsversicherung/

Infos über die gesetzliche Erwerbsminderungrente (EM) findest du z.B. bei der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRB):

www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/2_Rente_Reha/01_Rente/01_allgemeines/03_rentenarten_und_leistungen/08_erwerbsminderungsrente_node.html

Gruß siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

BU betrifft deinen ausgeübten Beruf oder die Berufsklasse (z.B. Bürojob, Handwerker etc.). EU betrifft die komplette Erwerbsunfähigkeit. D.h. wenn du GAR NICHTS mehr arbeiten kannst. So eine Versicherung ist i.d.R. auch deutlich teurer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

BU bedeutet, dass man im ausgübten/erlernten Beruf nicht mehr arbeiten kann. aber dennoch einen anderen Beruf ausüben könnte.

EU bedeutet, dass man gar keinen Beruf mehr ausüben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dickie59 26.10.2016, 12:43

Bei Erwerbsminderung spricht man von Beruf und Tätigkeiten (nach Stunden -0-3 und 3-6 und über 6) Im gesetzlichen Rentenrecht gibt es für nach 1961 geborene keinen Berufsschutz mehr.

0

Bezogen auf EINEN Beruf oder bezogen auf Arbeiten im allgemeinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in kurz?

Informationen findet man im Internet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
muggaseggele06 24.10.2016, 17:24

"Informationen findet man im Internet!"

.... das kann mann auch freundlich schreiben

0
Apolon 24.10.2016, 17:37
@muggaseggele06

Kürzer war die Antwort nicht möglich!

Ich empfehle dir einen Deutschkurs!

0
kevin1905 24.10.2016, 19:08
@muggaseggele06

Ein Satz ohne Adjektiv und Adverb geschrieben und nicht gesprochen vermittelt Emotionen von Unfreundlichkeit?

1
Dickie59 26.10.2016, 12:41

Deshalb sind wir ja alle hier, weil es zu den Informationen im Internet immer noch schwer zu verstehenden Nuancen gibt.

0

Was möchtest Du wissen?