Unterschied bei Diamona Matratzen

1 Antwort

Hallo Ian,

ich habe mir mal eben die Internet Seite von dem Hersteller Diamona aufgerufen. Hm...dort steht die Matratze nicht mal drin. Dann bin ich zu Ebay rüber, nun weiß ich warum ich diese Matratzen nicht auf deren Internet Seite gefunden habe. Also: Die Fitness Pro ist ein Comfortschaum. Das sagt man zu Matratzen, die nicht mal aus Kaltschaum bestehen, sondern aus einem Polyäther ( Polyuretan )-Schaum. Dies ist ein reiner Kunststoff, nicht gerade gut, um Körperfeuchte ab zu transportieren. Wenn ein Comfortschaum keinen speziellen Schoner unter der Matratze hat, oder diese nicht wirklich alle 14 Tage gedreht wird, ist die Matratze bei einem Menschen der etwas zum Schwitzen neigt nach ca. einem Jahr stockig. Die Rückstellkraft des Comfortschaums ist nicht so hoch wie bei einem Kaltschaum oder gar einem MDI -Schaum mit vernünftigem Raumgewicht ( ca. ab 50 kg/m³ ). Das heißt ich würde dieser Matratze eine Haltbarkeit von ca. 4 Jahren geben. Dafür ist sie mit 305,-€ aber viel zu teuer. 7-Zonen-Comfort-Schaum-Matratzen, mit abnehmbaren und waschbaren Bezug, gibt es bereits für 189,-€. Das Ergebniss von Siftung Warentest ist sehr alt. Zudemin ist die Frage, was genau getestet wurde. Da muss man schon genau hinsehen. Denn wen interessiert Handhabung, Lieegeeigenschaft und Co. ? Unsere Körperanatomie ist doch eh von Person zu Person unterschiedlich und jeder hat ein anderes Bedürfniss und Körpergefühl. Der eine liegt lieber fest, der andere weich. Der eine schwitzt, der andere braucht Wärme. Der eine hat bereits Rückenprobleme, der andere ist fit. usw. usw.

Die Fitness Plus, auch nur ein Comfort-Schaum und das für 395,-€ bei Ebay. Habe dort sogar einen Händler gefunden der auch das Raumgewicht für diese Matratze angegeben hat. Nur RG 35...ohje.... das heißt 35 kg Material für 1m³ Schaumblock. Also keine gute und lange Rückstellkraft. Test noch älter. Von 2003 / 2004. Fällt ganz raus.

Die Formamed Classic, da steht wieder Komfortschaum, sogar bei verschiedenen Händlern. Entweder kennen die Händler nicht mal den Unterschied zwischen den verschiedensten Schäumen oder ...tja....

Ich kann Dir nur empfehlen, geh bei diesen Preisvorstellungen in ein Fachgeschäft. Nicht in einen Discounter. Frage nach Kaltschaum oder auch MDI-Schaum-Matratzen und erfrage das Raumgewicht des jeweiligen Schaums. Wenn die Matratze mindestens 8-10 Jahre halten sollte, sollte das Raumgewicht 50 kg/m³ nicht unterschritten werden. Achte auf einen hohen Innenkern. Mehr Fleisch, mehr Liegekomfort. 14 oder 15 cm sind heute nicht mehr aktuell. 20 0der 22 cm hohe Innenkerne sind heute für den gleichen Preis zu haben wie vor drei Jahren die niedrigen Matratzen. Überprüfe vor dem Kauf einer Schaum-Matratze Deinen Lattenrost auf Spannkraft. Dieser sollte nicht älter als 8-10 Jahre sein. Oder teste selbst. Matratze r unternehmen. Und leg Dich langsam direkt auf den Lattenrost. Einmali in Rücken- und einmal in Seitenleage. Wenn Du ganz flach liegst, sollten die Leisten immer noch in Waage sein. Biegen sich die Latten schon im Becken oder Schulterbreich nach unter durch, muss er auch ausgetauscht werden. Dies kannst Du dann direkt in Deinem Budget einbeziehen. Ist Dein Lattenrost müde und Du legst eine neue Matratze darauf, drückst Du diese Matratze mit Deinem Körpergewicht in die Kuhle vom Lattenrost. Und somit verzieht sich die Matratze innerhalb eines halben Jahres. Dies ist dann kein Relamationsgrund für den Hersteller, somit auch nicht für den Händler. Du bist enttäuscht und wütend auf den Händler, der es Dir vorher nicht gesagt hat, nur weil er etwas verkaufen will. Dies wäre eine Fehlberatung und der Händler wäre Dich als Kunden los. Ganz zu schweigen von der schlechten Mundpropaganda....smile... Also nochmals mein Tip. Fachgeschäft. Beraten lassen. Probeliegen ( den jeder Hersteller versteht unter Härtegrad 2 oder 3 etwas ganz anderes, sie fallen auch unterschiedlich aus, je nach Schnitttechnik u.s.w. ). Bei vielen guten Händlern kann man die Matratzen auch vor dem Kauf für 14 Tage zu Hause Probe liegen. Und wenn Du schon bereit bist knapp 500,- € für eine Matratze aus zu geben, sollte es Dir auch gut tun und einen Mehrwert schaffen. Bei www.betten-beering.de wird man sehr gut und ausgiebig beraten. Dort wird nach Bedürfnissen und Wünschen gefragt. Anruf genügt. Oder direkt hinfahren. Die schauen sich sogar die Körperlagerung auf der ausgesuchten Matratze an. Passt es nicht, wird etwas passendes gesucht. So, ich hoffe ich konnte Dir hiermit ein wenig helfen. Bei weiteren Fragen, schreib mir einfach. LG Negerkuss

Was möchtest Du wissen?