Unterschied Aktienkurs und Nennwert einer Aktie?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das kommt daraud an, wann diese Differenz entstanden ist.

Wenn Die Aktie bei der Neuemmission, also der ersten Ausgabe, zu 50€ verkauft wurde, dann landet die Differenz in den Rücklagen. Denn dann hat das Unternehmen tatsächlich 50€ erhalten.

Wenn die Aktie aber im laufenden Börsenhandel auf 50€ steigt, dann hat die Firma gar nichts davon. denn der laufende Börsenhandel findet immer nur zwischen den einzelnen aktionären statt. Wenn die Firma die Aktien zu 30€ ausgegeben hat und sie später irgendwann mal auf 50€ steigt, dann hat die Firma auch nur 30€ erhalten und die zusötzlichen 20€ sind der Spekulationsgewinn der Aktionäre, die zu 30€ gekauft haben und zu 50€ verkauft haben.

Das kann nur bei der Ausgabe der Aktien der Fall sein. Dann landen die 30 Euro im EK und der rest in den Rücklagen.

Ansonsten aber hat der Kurs der Aktien keinen Einfluss auf das Eigenkapital.

Die Rücklagen haben damit nichts zu tun. Der Nennwert ist der Wert der auf die Aktie aufgedruckt wurde als sie begeben wurde. Der Kurswert ist der Wert zu dem die Aktie dann an der Börse gehandelt wird. Der kann höher als auch tiefer sein als der Nennwert. In der regel ist er wesentlich höher, wenn das Unternehmen Gewinne macht. 

Doch eigtl kommt die Differenz schon in die Kapitalrücklagen... wieso kann das nicht sein?

Was möchtest Du wissen?