Unterschied Abnehm-Shakes und Magerquark?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grundsätzlich musst du verstehen, dass letztendlich nur eine negative Kalorienbilanz den Erfolg einer Gewichtsreduktion ausmacht. DAbei ist es wirklich VÖLLIG EGAL, was man tagsüber in sich hineinstopft, solange es WENIGER Kalorien sind, als man laut ermitteltem Grundumsatz verbraucht. Alles andere ist Geldmacherei und es gibt immer wieder genug Menschen, die auf so einen Schwachsinn reinfallen. Also iss ruhig deinen günstigen Magerquark und meinetwegen auch püriertes Gemüse, es ist aber genau so gut, wenn du das Gemüse zerkaust, bevor es die Speiseröhre runterrutscht. Kalorientechnisch ist das absolut das Gleiche!

Bei mir hat magerquark nie beim abnehmen geholfen. Ich würde weiterhin eine Malzeit durch einen Shake ersetzen wen das bei dir gut funktioniert.

mal direkt n big mac pürrieren wenn unfeste nahrung net fett macht, ist ja hammer!

ps: der shake ist natürlich schrott und bring garnichts. es ist eher ein placebo effekt.

Was möchtest Du wissen?