Unterschied- Sauerstoffflasche-Raumluftumwandler

1 Antwort

Eine Sauerstoffflasche die100%igen medizinischen Sauerstoff, als Fertigarzneimittel enthält, hat bei 10l Inhalt und 200 bar Druck einen Gesamtinhalt von 2000 l. Bei einer Dosierung von 2 l/min bedeutet das eine Reichweite von 1000 min = rund 16 Stunden. Da bei einer Sauerstofflangzeittherapie eine Sauerstoffgabe von mindestens 16 Stunden pro Tag erfolgen muss, würde das bedeuten, dass jeden Monat rund 30 Sauerstoff-Flaschen gebraucht würden. Sauerstoffflaschen sind also für eine LOT nicht praktikabel sondern werden nur eingesetzt wenn kurzzeitig hohe Dosen Sauerstoff benötigt werden, wie z.B. bei der Behandlung von Clusterkopfschmerz.

Ein Sauerstoffkonzentrator, ich gehe mal davon aus, das Du das mit Raumluftumwandler meinst, produziert zwar nur rund 96 %igen Sauerstoff, dafür läuft er mit Strom aus der Steckdose und braucht nicht nachgefüllt werden.

Was möchtest Du wissen?