Unterscheidet sich der Sex mit einer Person, die man liebt wirklich so stark von dem mit jemandem für den man keine Gefühle hat?

12 Antworten

Vielleicht traut man sich bei "nur Sex" mehr, tut leichter das, was man mit dem Partner den man liebt nicht tun würde, aus welchen Gründen auch immer........aber auch hier kann man sicher sagen, warum dann nicht gerade mit dem geliebten Partner - ich denke ist vielleicht ne Sache, wie der einzelne Mensch tickt.... das kann sicher niemand pauschal erklären. Sex ohne Verliebtheitsgefühle hat absolut seinen Reiz, entsteht auch leicht mal aus einer Situation heraus, danach ist gut, man braucht sich mit niemandem auseinanderzusetzen, alles erledigt. Durchaus nicht das schlechteste. Wenn die Gefühle mit im Spiel sind, bringt man eben alles mit ein. Und manchmal ist es dann auch - komplizierter. Also wirklich schwer zu erklären...

Ohne Liebe ist das "nur" die Befriedigung von Lust und Trieben. Kann schon mega geil sein.

Mit der Liebe kommt noch die Hingabe mit dazu. Das ist eine ganz neue Ebene der Lust. Mit sonst nichts zu vergleichen. Kann man schlecht beschreiben. Muss man erleben!

Sex ist Sex die Gefühle dabei sind Hormone und haben meiner Meinung nach nichts mit Liebe zu tun, klar ist man in einer Beziehung vertrauter und daher wirkt er intensiver .

Das ist meine ehrliche Meinung.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Klar ist das ein Unterschied.

Sex ohne Liebe ist halt mehr eine Ego-Nummer, wie im Pornon und mit Liebe ist einem der Gegenüber wichtiger und man möchte auch mehr geben als nehmen. Hat beides seinen Reiz:)

Aber das muss man selbst erlebt haben.

Kannst du wirklich nicht erfassen wo der Unterschied ist?

Sex ist Tierstufe, zur Sinnenbefriedigung, den anderen benutzen dafür.
Ist innen hohl!!!

Sich Liebhaben und sich helfen, sich gönnen, ist Sex Zusammensein und innen warm. Ist Menschstufe. Gott ist die Liebe.

Was möchtest Du wissen?