Unterscheid Kasten - Klasse

4 Antworten

  • Das Kastenwesen ist eine Kultur des indischen Subkontinent, bezeichnet die "reine Rasse". Die Kastenzugehörigkeit wird durch die Geburt bestimmt, Ein- oder Austritt ist nicht möglich. Das Kastenwesen bestimmt das ganze Leben, bestimmt die Partnerwahl und die Berufswahl.

  • Klasse = Werden nicht auf Grundlage rechtlicher oder religiöser Vorschriften errichtet. Aufstieg und Abstieg innerhalb der Klassenstruktur ist möglich.Die Klasse bestimmt sich durch wirtschaftliche Unterschiede, durch Ungleichheit von Eigentum. Freie Partner- und Berufswahl. Klassen sind ökonomisch bestimmt, ist eine Gruppierung auf Grund einer Stellung im Wirtschaftsprozess.

In eine Kaste (nicht in einen Kasten) wird man hineingeboren und es ist zeitlebens nicht möglich, die Kaste zu wechseln, da Kastenzugehörigkeit auf Abstammung beruht. Die Klasse hingegen ist ein sozialer Status, der durch sozialen Aufstieg (Heirat, wirtschaftlicher Erfolg, Adoption) verändert werden kann.

Meine Vorschreiber haben ja schon vieles erklärt. Was ich gern noch anfügen möchte ist folgendes:

Die Kaste gibt den zu erlernenden Beruf und den Ehepartner vor. Sitten, Gebräuche und Verpflichtungen müssen streng eingehalten werden. Das Kastenwesen ist noch heute im ländlichen Indien weit verbreitet, verliert jedoch in den Städten an Bedeutung.

Die unterste Stufe der Kaste bezeichnet man als Harijans. Dazu gehören Schmiede, Metzger, Fischer, Wäschereiarbeiter, Landarbeiter, Gerber, Strassenreiniger, Schuhmacher.

Darüber kommt die Kaste der Schudras: Hierzu gehören Bauern, Pächter, Landarbeiter, Dorfpolizisten, Ölpresser, Töpfer, Weber, Schneider.

Danach kommen die Vaischyas: Kaufleute, Händler, Geldverleiher, Grundbesitzer

Die vorletzte Stufe sind die Kschatrijas: Beamte, Soldaten, Grundbesitzer

Und ganz oben stehen die Brahmanen: Priester und sehr wohlhabende Grundbesitzer.

Es geht um die Abstammung, um den Glauben, generell um Sozialere Faktoren.

Die Sikhs (Das Abbild der In der Inder wie wirs sie meist kennen, mit dem Turban) gehören aufgrund ihrer Abkehr vom traditionellen Hinduistischen glauben zur Kaste der unantastbaren.

Hohe Gläubige und Fürsten, ählich den Europäischen führsten haben höhere Ränge in den Kasten.

Was möchtest Du wissen?