Unterpunkte für Jesus im Islam-Referat?

5 Antworten

Die Aussage " JEsus war ein Jude , also Feind des Islams".

Wie kommst du darauf dass die Juden feinde des Islams sind. Im Islam sind Juden nicht als Feinde bezeichnet. Eher wird vor Juden gewarnt, dass sie Gott verharmlosen. Seine Propheten leugnen, sogar sie getötet haben. Beispiel Jesus , Jesus wurde von Juden als Scharlatan genant und seine Hinrichtung wurde von den Juden gefordert.

Ich hätte dir als Lehrerin eine 6 gegeben

jesus ist im islam ein prophet wie alle anderen, er wurde zu den kindern israels gesandt, um sie aufzuklären, sie verleugneten ihn und verfolgten ihn, er war kein jude,er war kein gott und kein sohn gottes, maria war bis dahin jungfrau ( unberührt)als der heilige geist(im christentum ) im islam( erzengel gabriel)ihr einen sohn einhauchte er wird den namen jesus(isa) tragen. hatte fähigkeiten wie viele andere propheten.abraham war weder jude noch christ er war gott ergeben( arabisch übersetzt moslem)deswegen waren moses und auch jesus moslems.in der bibel findet man stellen wo jesus sagt ich bin zu euch gesandt worden... für die moslems kann jesus kein gott oder sohn gottes gewesen sein.logisch gedacht: welcher gott wird gesandt ? anders gefragt? betete abraham die dreifaltigkeit an oder betete er nur einen gott an? somit kann abraham kein christ gewesen sein, für die moslems ist es klar es kann kein christentum gegeben haben. für die moslems ist es so das von adam bis muhammed alle ein gott angebetet haben und alle menschen sollten ihnnen folgen, dies war aber nicht immer der fall propheten wurden verleugnetund verfolgt,aus ganz einfachen gründen: um die worte gottes zu verharmlosen.

Was möchtest Du wissen?