Unternehmen verkaufen Steuern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das unterliegt der normalen Einkommensteuer (§ 17 EStG).

Bei der Größenordnung würden vermutlich alle Vergünstigungen und Freibeträge überschritten sein.

Natürlich wird die Steuer vom Gewinn und nicht vom Kaufpreis berechnet, also wird erstmal der Buchwert des Unternehmens dagegen gerechnet.

Etwas anders kann es sein, wenn es eine GmbH wäre (dann werden die Anschaffungskosten Deiner GmbH Anteile dagegengerechnet).

Auf jeden Fall bleibt Dir über die Hälfte vom Gewinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
flow456 16.08.2016, 14:32

Vielen Danke für die Antwort 

0

Der Verkäufer muss 19% Umsatzsteuer abführen, also 190 Mill. Euro (sonst fällt keine Steuer an). Der Käufer darf die 190 Mill. Euro dem Staat in Rechnung stellen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wurzlsepp668 16.08.2016, 09:36

muß er nicht ..... wenn es das einzige Unternehmen ist, was der Verkäufer besitzt ...

2

Was möchtest Du wissen?