Untermietvertrag-kann ich einen ersatzmieter stellen?

2 Antworten

Die Vermieterin, also die hauptmieterin, besteht darauf die gesetzliche Kündigungsfrist einzuhalten von 3 Monaten.

Das ist das Recht eines Vermieters.

Das ist die normale gesetzliche Kündigungsfrist bei unbefristeten unmöbliertem Wohnraum.

In meinem Vertrag steht folgende Klausel: "Der Untermieter ist berechtigt, den Untermietvertrag vorzeitig unter Einhaltung der gesetzlichen Frist - das ist am dritten Werktag eines Kalendermonats für den Ablauf des übernächsten Monats - zu kündigen,

Vorzeitig hört sich nach einem befristetem Mietverhältnis oder einem gegenseitigem Kündigungsverzicht an. Ist das der Fall? 

Gehe auf kommentieren unter den Antworten und beantworte die Gegenfragen der antwortenden User.

Wenn ich aber den ganzen Text:

Der Untermieter ist berechtigt, den Untermietvertrag vorzeitig unter Einhaltung der gesetzlichen Frist - das ist am dritten Werktag eines Kalendermonats für den Ablauf des übernächsten Monats - zu kündigen, wenn er dem Hauptmieter mindestens drei wirtschaftliche und persönlich zuverlässige und, soweit erforderlich, zum Bezug der Wohnung berechtigte Ersatzuntermieter vorschlägt, die bereit sind, in den Untermietvertrag für den Rest der Mietdauer (siehe § 4) einzutreten, und wenn der Hauptmieter oder der Vermieter sich weigert, einen der benannten Ersatzmieter in den Untermietvertrag eintreten zu lassen."

im Zusammenhang lese, vermute ich, dass es sich um einen befristeten oder ein Mietvertrag mit gegenseitigem Kündigungsverzicht handelt.

Sollte es sich um einen normalen Mietvertrag handeln, ist die Klausel unwirksam, weil man mit der gesetzlichen Frist kündigen kann ohne einen Nachmieter zu stellen zu müssen.

Was steht unter §4?



Was steht unter § 4 ? hier gewinne ich den Eindruck, dass du vorzeitig aus dem Vertrag kommst, wenn ein Ersatzmeter für die Zeit bis zum Mietende in deinen Untermietvertrag eintritt. Der Vermieter der Wohnung an deine Vermieterin hat mit der Untervermietung nichts zu schaffen.

Untermietvertrag unwirksam?

Hallo,

also im April bin ich eine Wohngemeinschaft gezogen, insgesamt sind wir 3 Personen. Es gibt einen Hauptmieter und 2 Untermeiter. Folgendes ist nun passiert die Hauptmieterin hat die Wohnung fristgerecht zum 31.01.2014 gekündigt & mir somit auch gekündigt. Da mir ein Zusammenleben momentan nicht mehr möglich möchte ich früher ausziehen. Nun ist mir bei Durchsicht meines Untermietvertrags aufgefallen, dass der Vertrag mit der anderen Untermieterin abgeschlossen wurde und die eigentliche Hauptmieterin der Wohnung gar nicht darin auftaucht. Was meint Ihr ist der Vertrag nun vollkommen ungültig und ich kann sofort ausziehen?

...zur Frage

Untermietvertrag Befristet oder besser auf unbestimmte Zeit?

Also ich schreibe gerade einen Untermietvertrag zusammen. Ich wohne dann zur Untermiete in einer kleinen WG. Jetzt stellt sich die Frage:

Ist es besser einen befristeten Vetrag zu machen? Bei dem man nur fristlos kündigen kann... oder einen unbefristeten mit z.B. 2 Monate Kündigungsfrist. Die Hauptmieterin und ich haben uns bis zum 31.8.2015 geeinigt, also für ein Jahr.

Wäre ein unbefristeter nicht einfacher für beide? Falss was unvorhergesehenes passiert oder versteh ich das falsch?. Blicke da nicht ganz durch...kann mir jemand vll die vor und nachteile da erklären? Ich bin die Untermieterin.

...zur Frage

Kann ich einen befristeten Untermietvertrag vorzeitig kündigen?

Mein Vertrag läuft am 15 September ab. Ich, hingegen, möchte die Laufzeit verkürzen und zum 31. Juli kündigen. Im Vertrag steht folgendes :Der Untermieter kann bis zum dritten Werktag eines Kalendermonats für den Ablauf des übernächsten Kalendermonats kündigen.

Wäre meine Kündigung wirksam, wenn ich sie in diesem Monat (bis 05. Mai) beim Hauptmieter einreiche ? Und worauf soll ich den noch achten ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?