Untermietervertrag in WG rechtsgültig, obwohl Untervermietung verboten ist?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ist dieser, zwischen mir und dem Hauptmieter abgeschlossene, Mietvertrag jetzt überhaupt rechtsgültig?

Meines Wissens nach,bedingt.Wenn dem Hauptmieter gekündigt wird wegen Vertragsbruch,müsst Ihr auch raus!

Untermieter trotz Verbot:

www.immobilien.net/rin/FAQs-Miete/Freischein-fuer-Untermieter/2/39/135/1230/article.aspx

Nun könnte ein Eigentümer versuchen, das Problem zu umgehen, indem er mit dem Mieter vereinbart, dass eine Untervermietung verboten ist. Doch Vorsicht! Die Frage, was mit einem Untermieter geschieht, der einen Vertrag mit einem Mieter abgeschlossen hat, der wiederum keine Erlaubnis zur Untermiete hat, ist noch lange nicht geklärt. Die bisherige Rechtsprechung verneint auch in diesem Fall eine Räumungsklage gegen den Untermieter.

Fazit: Der Untermieter ist rechtlich sehr gut geschützt, eine Räumungsklage gegen den Untermieter ist nur möglich, wenn zwischen Eigentümer und Mieter kein aufrechtes Vertragsverhältnis mehr besteht.

Kann ich jederzeit aus dieser Wohnung ausziehen, ohne eine bestimmte Kündigungsfrist einhalten zu müssen?

Ich denke.es gilt der Untermietvertrag,aber nur,wenn auch der Hauptmietvertrag noch besteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?