Untermieterin kündigen - restkosten Miete

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es ist kack egal, in meinem Vertrag wurde es - mit beiderseitiger zustimmung- so festgesetzt dass sie bis zum 30.9 zeit hat und da wohnen kann - vorrpübergehnd..NUN brauche ich aber DRINGEND meine EIGENE WOHNUNG zurück..und ich habe Angst dass sie zu Hausverwatung rennt

Auch wenn es Dir kack egal ist, dem Gesetzgeber ist es nicht kack egal.

Ein befristeter Mietvertrag muss klar begründet werden, fehlt die Begründung, so ist es ein unbefristeter Mietvertrag.

Wenn Dein Vermieter von der Untervermietung erfährt, kannst Du dich schon mal warm einpacken.

Vielelicht haben Sie ja "zweifelhaftes" Glück und kommen an der gesetzlichen Kündigungsfrist vorbei, wenn die illegale Untervermietung dem Vermieter angezeigt wird und der Sie daraufhin fristlos kündigt!?!° Untermietverhältnisse enden bekanntlich mit der Beendigung des Hauptmietverhältnisses! Sie können sich dann später reumütig zeigen und **in betont höflicher Form****** eine Neuauflage Ihres Mietverhältnisses beantragen!?!

huibui93 05.09.2014, 14:28

das wird nicht klappen. die hausverwaltung hat sich eh sehr pingelig.. die werden mich rauswerfen..

0
schelm1 05.09.2014, 15:26
@huibui93

Is schon klar! - Man sollte kein Vermietungsgeschäft betreiben, wenn man davon absolut keine Ahnung hat!?!

2
huibui93 05.09.2014, 15:50
@schelm1

Das ist auch kein Vermietungsgeschäft..! Könnt ihr alles nicht lesen?!

Hier nochmal: Sie hat dringend eine Wohnung gesucht.. nix gefunden.. ich habe ihr aus Mitleid dann meine KOMPLETTE MÖBLIERTE WOHNUNG VORRÜBERGEHEN (!!!!!) angeboten.. damit sie sich innerhalb der 1,5 Monate etwas richtig, festes suchen kann... dmait sie nicht auf der straße sitzt..

Es ist kack egal, in meinem Vertrag wurde es - mit beiderseitiger zustimmung- so festgesetzt dass sie bis zum 30.9 zeit hat und da wohnen kann - vorrpübergehnd..

NUN brauche ich aber DRINGEND meine EIGENE WOHNUNG zurück..und ich habe Angst dass sie zu Hausverwatung rennt

0
schelm1 05.09.2014, 19:24
@huibui93

Zorn (unberechtigter) und Mitleid (falsches) sind schlechte Ratgeber!

Setzen sie sich nun wegen Ihres Verstoßes gegen den eigenen Mietvertrag mit Ihrem Vermieter und wegen der form- und fristgerechten Auflösung des Untermietverhältnisses mit der Untermieterin auseinander!

1
StupidGirl 05.09.2014, 21:29
@schelm1

Und aus Mitleid will sie dann die möglicherweise zuviel gezahlte Miete einbehalten?

0

Wenn der Zeitmietvertrag über die möblierte Wohnung wirksam befristet wurde, dann endet dieser ohne Kündigung am 30.09.2014. Eine wirksame Befristung setzt voraus, daß der Vermieter im Mietvertrag schriftlich den Befristungsgrund, wie z.B. Eigenbedarf genau benannt wird.

Falls nicht, gilt in diesem Fall für den Mieter die vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist von 2 Wochen, jedoch für den Vermieter nicht. Dieser kann die gesetzliche Kündigungsfrist von 3 Mon. nicht durch eine vertragliche Vereinbarung "unterlaufen."

Die verkürzte Kündigungsfrist von 2 Wochen würde nur gelten, wenn er auch in der Wohnung wohnt und das Zimmer möbliert an eine Einzelperson vermietet hat. Alle drei Voraussetzungen müssen hierfür zutreffen.

Als Vermieter brauchst Du einen berechtigten Grund, wie z.B. Eigenbedarf um einem Mieter zu kündigen.

Im übrigen macht der Gesetzgeber keinen Unterschied zwischen Mieter und Untermieter.

NUN brauche ich aber DRINGEND meine EIGENE WOHNUNG zurück..und ich habe Angst dass sie zu Hausverwatung rennt

Wenn es ganz dumm läuft kündigt Dir die Hausverwaltung wegen unberechtigter Gebrauchsüberlassung an Dritte - das würde zwar auch den Untermietvertrag beenden - aber die Untermieterin hat dann unter Umständen Schadenersatzansprüche an Dich wegen Entziehung der Mietsache.

Es ist kack egal,

aber "hinten kackt die Ente"!

Wie hat denn die Mieterin gemietet?

Zimmer möbliert oder unmöbliert?

Wenn unmöbliert beträgt die K-Frist für Dich 3 Monate und Du kannst nur aus schwerwiegendem Grund kündigen.

Was genau heißt Untermietvertrag läuft bis zum 30.09.2014?

anitari 05.09.2014, 12:48
Wenn ich ihr jetzt die Kündigung schreibe, müsste sie zum 19.04.

19.04. welchen Jahres? Übrigens können Wohnraum-Mietverträge nur zum Monatsende gekündigt werden..

0
huibui93 05.09.2014, 13:27
@anitari

2014.. ! Der Untermietvertrag läuft nur bis 30.9! KÜNDIGUNGSFRIST WURDE BREITS AUF 2 WOCHEN festgeleg... NICHTS DA MIT 3 MONATE !

0
anitari 05.09.2014, 13:34
@huibui93
... NICHTS DA MIT 3 MONATE !

Das ist aber die für Vermieter vorgeschriebene/gesetzliche Mindestkündigungsfrist bei Wohnraumvermietung. Egal was im Vertrag steht.

Außer es wurde ein möbliertes Zimmer innerhalb der vom Vermieter selbst bewohnten Wohnung an nur 1 Person vermietet.

Möblierte wohnung...!"

Die komplette Wohnung in der Du nicht selbst wohnst oder nur ein Zimmer in der von dir selbst bewohnten Wohnung?

1
huibui93 05.09.2014, 13:46
@anitari

Also nochmal... Sie hat dringend eine Wohnung gesucht.. nix gefunden.. ich habe ihr aus Mitleid dann meine KOMPLETTE MÖBLIERTE WOHNUNG VORRÜBERGEHEN (!!!!!) angeboten.. damit sie sich innerhalb der 1,5 Monate etwas richtig, festes suchen kann... dmait sie nicht auf der straße sitzt..

Es ist kack egal, in meinem Vertrag wurde es - mit beiderseitiger zustimmung- so festgesetzt dass sie bis zum 30.9 zeit hat und da wohnen kann - vorrpübergehnd..

NUN brauche ich aber DRINGEND meine EIGENE WOHNUNG zurück..und ich habe Angst dass sie zu Hausverwatung rennt

0
anitari 05.09.2014, 13:52
@huibui93
Es ist kack egal, in meinem Vertrag wurde es - mit beiderseitiger zustimmung- so festgesetzt dass sie bis zum 30.9 zeit hat

Dem Gesetzgeber ist das aber nicht egal.

Außerdem hättest Du die Befristung bis zum 30.9. begründen müssen.

0
huibui93 05.09.2014, 13:28

Das war vorrübergehend, weil sie aus ihrer alter Woh nung schnell rausmusste und nix hatte, da hatte ich mitleid.. wir meinten wir setzen den vertrag bis 30.9 fest und verlängern nach absprache, wenn sie noch nichts gefunden hat.

Möblierte wohnung...!"

0
Der Untermietvertrag läuft bis zum 30.09.2014, die Kündigungsfrist ist auf zwei Wochen festgesetzt.

Wenn du kein möbliertes Zimmer vermietet hast, ist diese Vereinbarung ungültig. Für dich als Vermieter gelten immer 3 Monate Kündigungsfrist.

Des weiteren ist noch fraglich, ob der Zeitmietvertrag überhaupt gültig ist. Hast du eine Begründung für die Befristung angegeben? Wenn nicht, hat deine Untermieterin einen unbefristeten Mietvertrag. Um sie sofort zu "entsorgen" fehlen dir die rechtlichen Mögichkeiten.

muss ich ihr die bereits bezahlte Miete, also für die restlichen zwei Wochen, zurückerstatten? (Davon ist nichts in dem Mietvertrag festgelegt)

Selbstverständlich ist zuviel gezahlte Miete zurückzuerstatten oder würdest du für etwas bezahlen, was dir nicht zur Verfügung steht.

Was ziehst du denn da für ein linkes Ding ab?

Klar musst du Ihr das zurückerstatten.... je nach dem was Sie gemacht hat kannst du Sie durch eine näherungs- und kontaktverbot Sie los werden oder durch ein Antrag auf Wohnungszuweisung, schau mal im Internet nach.

huibui93 05.09.2014, 12:19

Ich muss dazu sagen: Die Hausverwaltung weiß davon nichts.. Ich habe sie nur aufgenommen, weil sie in einer Notsituation war.. Der Vertrag ist nur zwischen uns entstanden.. Also nur aus "gutem Willen" habe ich ihr das vorrübergehend angeboten

0
anitari 05.09.2014, 12:41
@huibui93
Die Hausverwaltung weiß davon nichts

Das ist für den Vertrag zwischen dir und Untermieterin irrelevant.

0

Was möchtest Du wissen?