Untermieter und Obermieter

7 Antworten

hat sie den auf deinen brief reagiert ... wenn nicht, bein verwalter/vermieter beschweren.der kann abmahnen...

Also, erst einmal wundert es mich sehr, dass Du in eine Wohnung ziehst, wo Dir diese Problematik doch schon im Vorfeld bekannt war. Aber gut, nun ist es halt so.

Ich sage immer: Sprechenden Menschen kann geholfen werden.

Ich hatte einmal ein ähnliches Problem und habe es so gelöst: Ich habe die entsprechende Nachbarin zum Kaffee eingeladen. Begründung könnte sein, dass Du Dich als neue Nachbarin gerne bei ihr vorstellen möchtest. Nachdem Du ihr aber bereits schon einen - vermutlich nicht ganz freundlichen - Brief geschrieben hast, könntest Du auf Ablehnung stoßen.

Dennoch würde ich es probieren. Wenn ein persönlicher Kontakt da ist, hat man auch einen leichteren Zugang zu den Menschen, kann besser erklären, dass man sich gestört fühlt. Bei vielen Leuten ist es gar nicht unbedingt Rücksichtslosigkeit, sondern Gedankenlosigkeit.

Vielleicht kannst Du das "Ruder" ja noch auf die freundliche Art herumreißen.

wenn der vermieter nix unternimmt... ihr vielleicht mal die staatsmacht auf den hals schicken? nur das da mal n polizist klingelt reicht manchmal!ansonsten? kampf oder kapitulation( aber immer im gestezlich richtigen rahmen)!

Wie schreibe ich meiner Obermieterin, dass Sie nachts leiser sein möge?

Meine Obermieterin kommt nachts (ca. 00.30-1.15 Uhr) von der Schicht bzw. fährt nachts (5.00 Uhr) zur Schicht. Jede Nacht macht sie dann Lärm, damit alle das im Haus mitbekommen. Mich nervt es, weil ich jede Nacht durch diesen Lärm aus dem Schlaf gerissen werde und dann stundenlang nicht wieder einschlafen kann, besonders wenn sie gegen 1 Uhr von der Schicht kommt. Dann fliegen die Türen, sie stampft durch die Wohnung wie ein Elefant, morgens um 4. 15 Uhr wird die Brotmaschine angeschmissen oder es wird gegen 4.30 Uhr noch auf den Wäscheboden gegangen, um Wäsche aufzuhängen. Nun meine Frage: Ich möchte keinen Hausstreit hervorrufen, aber ich möchte der Frau gerne einen Brief schreiben (mündlich geht bei ihr nicht - weil sie gleich hysterisch wird), in der ich ihr mitteilen möchte, dass sie sich nachts ein wenig leiser verhalten solle. Aber eben auf freundliche Art. Wer kann mir helfen? Ich hatte vor geraumer Zeit ihr mal einen Zettel in den Kasten geworfen, weil sie immer ihre Decken und Tischdecken aus dem Fenster schüttelte und ich Haare, Essenrester etc. jeden Morgen auf meiner Fensterbank liegen hatte. Diesen Zettel hatte sie ignoriert und schüttelte fleissig weiter, bis ich die Wohnungsbaugesellschaft informiert habe. Jetzt macht sie das nicht mehr. Aber ich möchte nicht schon wieder die Wobau informieren, sondern es nochmal mit einem Brief erstmal versuchen zu lösen.

...zur Frage

Sonderkündigungsrecht bei andauerndem Nachbarlärm?

Gibt es ein Sonderkündigungsrecht für Mieter, wenn dieser umziehen möchte, weil er permanent vom Nachbarn durch nächtlichen Lärm gestört wird und die Hausverwaltung nichts unternimmt? (Es handelt sich nicht um einen privaten Vermieter sondern um eine kirchliche Organisation. Einziger zuständiger Ansprechpartner dort ist der Hausverwalter.) Nicht falsch verstehen, wir haben die Nachbarn mehrfach höflich gebeten, Rücksicht zu nehmen und auch schon Briefe geschrieben. Es interessiert die gar nicht (nächtliches Heimwerken mit Bohrmaschine, Hammer, laute Technomusik, Rumschreien, lautes Telefonieren im Schreiton mit extremstem Vokabular - und das alles mitten in der Nacht, so dass man JEDE Nacht aufwacht).

...zur Frage

Mietwohnung unvermeidbare Lärmbelästigung. Wo liegt die zumutbare db-Grenze?

Hallo Leute, mein Obermieter dreht komplett ab. Ich hatte zur EM Besuch und wir haben leise Fußball geguckt und um 22:30Uhr stand er entrüstet vor der Tür und meinte wir wären zu laut.

Die Frage: minimale Geräusche wie Klogänge und Türenklappen lassen sich auch wenn ich alleine bin nicht vermeiden. Was ist in welcher db-Grenze zumutbar und wo gibt es eine Rechtssprechung dazu, wo man die Lautstärke definiert?

Absolute Geräuschlosigkeit kann und will ich nicht gewährleisten. Ich habe mir mal angehört war ihn stört und es ist wirklich fast nicht hörbar. Scheinbar will er über mich seine psychischen Störung auslassen, denn der Untermieter hat nicht mal mitbekommen dass ich besuch hatte! Dem Obermieter sört meine Gehgeräusche die ich mit Socken verursache, dass mal so zum relativen Rahmen über welchen "Krach" wir uns unterhalten....

Danke&Gruß

...zur Frage

Hündin zum Werfen umsiedeln - weiß jemand Rat?

Hallo,
unser Rüde hat die Hündin unser Obermieterin gedeckt. Da Sie einen 3 Jährigen Sohn hat, möchte Sie die Hündin gern zum werfen und aufziehen hier runter bringen. Habe Ihr schon versucht begreiflich zu machen, das das für die Hündin Stress wäre. Da, wenn zu Besuch die Hündin an der Tür sitzt und jammert. Über Nacht ist die Hündin noch nicht hier gewesen. Oder ist die Hündin dann mit Ihren Welpen beschäftigt, das es Ihr egal ist wo die Wurfkiste steht?Bin ja der Meinung das es besser für die Hündin ist, alles in der gewohnten Umgebung durchzuführen. Aber wie bringe ich das Frau Obermieterin bei? Habe ja schon viel zur geburt gegoogelt, aber nichts eindeutiges darüber gefunden.

...zur Frage

seit Wochen Umzugskrach und es nimmt kein Ende?

also wir haben hier im Haus einen neuen Mieter bekommen und der ist Anfang November eingezogen.

Der Umzug war nicht an einem Tag erledigt,sondern die haben immer Kleckerweise ein paar Klamotten durch das Haus getragen.

Krach,Lärm,Stress und das erneut seit 2 Monaten.

Jetzt geht es weiter mit dauerhaftem Bohren und Hämmern auch währen der Ruhezeiten. Die nehmen keine Rücksicht darauf.... das wir 7 Monate hier die Handwerke im Haus hatten und der Baulärm uns immer noch nachhallt.

Ich weiß noch nicht mal wer da unten wohnt und habe noch keinen gesehen. Nur diese Hellhörigkeit hier im Haus bleibt zu wünschen übrig.

Abwarten bis sie von selber darauf kommen oder mal ansprechen?

Wie löse ich das Problem?

...zur Frage

Lärm im Hausflur, wie um Ruhe bitten?

Über mir wohnt ein alter Mann. Jeden Morgen sowie Abend kommen hier die verschiedensten Mitarbeiter der Diakonie um ihm Tabletten zu bringen. Zuerst wird 1 Mal geklingelt, macht er nicht sofort auf bleiben die Damen auf Dauerklingeln bis er öffnet. Zudem haben wir Holztreppen. Wie ein Nilpferd stampfen die nach oben, unterhalten sich schreiend mit ihm, stampfen wieder runter und klatschen die Türen zu. Ich bin stinkt wütend zudem ich hochschwanger bin und froh bin überhaupt ein Auge zu zu bekommen, hab 2 Kinder die ständig dadurch geweckt werden und einen Mann der Bäcker ist und auch froh ist mal ein Auge zu zu bekommen.

Wie kann ich das freundlich formuliert, zusammen gefasst im Hausflur hängen bzw um Rücksicht aus den o. G. Gründen bitten?

Wäre um Hilfe dankbar.

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?