Untermieter: Gast wurde arbeitslos - DRINGEND

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es ist kein faules EI Dackelmann888. Betriebskostenabrechnung lag vor 8 Wochen noch nicht vor weil Hauptmieter selbst noch kein Jahr drinnen gelebt hat. Und wer sagt Gast zahlt keine Miete? Ein Hotelgast muss doch auch was fuer die Nutzung eines Raumes zahlen? Wie dem auch sei, es wurde schriftlich mit der Person ausgemacht, dass ein gewisser Betrag monatlich gezahlt wird. Wohnung ist komplett moebiliert (vom Hautmieter). Es ist uebrigens nicht meine Wohnung, ich frage fuer jemanden. Der Vermieter weiss von diesem Verhaeltnis. Hauptmieter moechte jetzt wissen was zu tun ist/ machbar ist. Vertraglich darf der Gast diese Wohnung noch 10 Monate nutzen, dann kommt Hauptmieter aus dem Ausland zurueck und nutzt Wohnung wieder als Eigenbedarf.

Wenn der Vermieter informiert ist und das "Vertragsverhältnis" duldet, dann macht doch einen offiziellen Untermiet-Vertrag. Sozusagen als genehmigte Ausnahme / befristet bis zur Nutzung durch den Hauptmieter. Mit einem Hotel nicht zu vergleichen, da ist die Nutzung des Objekts gewerblich, das Wohnen als Gast auf Zeit geschieht dort unter ganz anderen Voraussetzungen.

0
@Krolline

Dies ist ja bereits der Fall und wurde als "Gast-Untermietvertrag" definiert. Der Vermieter duldet das und hat auch die Personendetails (Kopie vom Ausweiss, Kontaktdaten) vorliegen. In dem gleichen Vertrag steht auch deutlich geschrieben, dass der Vertrag befristet ist. Der Hauptmieter moechte nun aber wissen wie er sich zu verhalten hat was z.B. den Hauptmietvertrag angeht. Die monatliche Zahlung vom Gast geht im Moment an den Hauptmieter und Hauptmieter zahlt die ganze Miete an den Vermieter. Was gibt es nun fuer Regeln, Fristen fuer beide Seiten? Wie schon gesagt, dieses Verhaeltnis existiert erst seit 8 Wochen. vielen Dank

0

Was bitte will der Gast mit dem Mietvertrag und der BK-Abrechnung seines Gastgebers?

Verlangen kann der Gast viel wenn der Tag lang ist. Den Regelsatz, halt ohne KdU, bekommt er auch so.

Allerdings wird der Gasgeber dann auch kein Geld von seinem Gast bekommen. Für was auch immer;-)

Beide hatten ja schriftlich ausgemacht, dass fuer einen befristeten Zeitraum der Gast fuer die Nutzung des voll moebilierten Wohnraumes einen kleinen, monatlichen Betrag zahlt. Ich dachte Vertraege sind bindend? Wenn dies nicht eingehalten wird, kann der Gastgeber den Gast einfach vor die Tuer setzen? Das ist nicht die Absicht des Gastgebers/ Hauptmieter und er moechte einfach nur wissen, wie man sich in solch einer Situation am Besten verhalten soll.

0

"Gäste zahlen keine Miete. Untervermietung ist verboten. Untermietvertrag/Gästemietvertrag oder was auch immer Ihr da pseudomäßig abgeschlossen habt ist nicht gültig. Gast ist offiziell Wohnungslos. Gast hat keine Unterlagen für ARGE. Hauptmieter ist in der Pflicht zu zahlen."

Kannst Du das naeher erlaeutern Mehli85 nur zum besseren Verstaendnis. Ich selbst kenne mich da nicht aus und wie schon gesagt, es ist auch nicht meine Whg. Zeige die Antworten dann dem Hauptmieter. Es wurde nichts "pseudomäßig abgeschlossen" sondern mit Hinweiss des Vermieters da rechtlich angeblich nichts gegen eine Gastvermietung ausspricht. Hat jemand einen Paragraphen, der ganz klar besagt, das Gaeste keine Gebuehr fuer die Wohnraumnutzung zahlen? Vielen Dank fuer die Antworten

Hallo... Ist das Deine Wohnung -- bzw. möchtet Ihr, dass er Untermieter wird, oder eher nicht?

Der Vermieter hat hier klar das Recht das Untermietverhältnis zu verweigern.^^ Und es gilt, wer länger als 3 Monate bei jemandem "zu Gast" ist -- sprich wohnt --, der gilt als Untermieter, was dem Vermieter wiederum die Möglichkeit der fristlosen Kündigung gibt, da ein Vertragsbruch besteht durch eindeutige Regelung im Mietvertrag zu Untermietverhältnissen^^

Gruß

Meine Meinung nach der vorliegenden Schilderung:

Gäste zahlen keine Miete. Untervermietung ist verboten. Untermietvertrag/Gästemietvertrag oder was auch immer Ihr da pseudomäßig abgeschlossen habt ist nicht gültig. Gast ist offiziell Wohnungslos. Gast hat keine Unterlagen für ARGE. Hauptmieter ist in der Pflicht zu zahlen.

hauptmieter ist auch h4 und hatte die einnahmen des "gastes" nicht angegeben oder wo ist sein problem`?

Das Problem liegt doch hierbei klar beim Amt, wie geschildert wurde... Mietvertrag nötig um Kohle vom Amt zu bekommen ;-)

0

Hauptmieter ist nicht h4 Empfaenger und die "Einnahme" durch den Gast ist kein Geheimnis (z.B. beim Vermieter). AutoITScruper hat das Problem richtig erkannt, dass ein Hauptmietvertrag noetig zu seinen scheint damit der Gast Geld vom Amt bekommt. Da der Gast aber die Whg lediglich auf begrenzte Zeit bewohnt und zudem nicht Hauptmieter ist, wird die Sache kompliziert. Weiss jemand ob Hartz IV immer direkt an den Vermieter geht oder bei einer Untermiete an den Hauptmieter (in diesem Fall ist es ja keine klassische Untermiete aber allg. nachgefragt). Danke

0

Das ist ein faules Ei.Rechtlich nicht einwandfrei.Er bewohnt die Wohnung alleine darum muss es Die Nebenkostenabrechnungen bekommen.Ob das so anerkannt wird muss man abwarten.

Nix zu machen: Gäste zahlen nunmal keine Miete.

Was möchtest Du wissen?