Untermieter fordert Nachtruhe ab 19 Uhr?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vermutlich könnt Ihr Euch nicht einigen. Da wäre es wahrscheinlich besser, wenn er sich eine andere Bleibe suchen würde. Die Kündigungsfristen bei Untervermietung sind relativ kurz, wenn Ihr nichts anderes ausgemacht habe. Aber es wäre natürlich besser sich zu einigen. Eine Eine Einigung wäre ja auch die baldige Trennung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal wer welchen Job einer hat oder Ruhebedürfnis. Einer will am Tag schlafen, der andere Mittag, der andere Nachts, also müsste man sozusagen tot sein um allen gerecht zu werden. Dafür sind gesetzliche Ruhezeiten festgelegt worden, die zu befolgen sind. Allerdings gilt es nicht als Ruhestörumg, bei alltäglichen Geräuschen wie duschen, kochen, Besuch empfangen und vorallem" Kinderlärm" , das ist auch in den gesetzlichen Ruhezeiten normal. Wenn es deinem Untermieter nicht passt, soll er ab 19h am Friedhof Probeliegen gehn!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Verlangen"? Ich bitte dich. Wenn man zwei Lebensentwürfe nicht miteinander vereinbaren kann, dann muss man sich halt anders arrangiern, heißt ausziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kann er sicher nicht verlangen. Andererseits werdet ihr nie einen Konsens finden, solange er nicht "normal" arbeitet.

Wenn du ohne Konflikte leben willst: einen neuen Mieter/in suchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das vertraglich so geregelt ist, darf er das auch verlangen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ayuca
26.01.2013, 18:41

wenn es vertraglich so geregelt wäre, mein schlauer freund, würde ich nicht danach fragen :P

0

Was möchtest Du wissen?