Untermieter der uns beklaut

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich und mein Freund haben eine Wohnung, ein Zimmer haben wir Untervermietet. Wir beide stehen im Hauptmietvertrag allerdings hat nur eine Person diesen unterschrieben (Ich), Weil mein Freund diese Person nicht auf Dauer bei uns haben wollte, hat er nicht unterschrieben also den Untermietvertrag.<

Also beide sind im Mietvertrag als Hauptmieter benannt und hier haben beide unterschrieben. Die fehlende Unterschrift betrifft also nur den Untermietvertrag? Nur um es richtig einzuordnen.

Ein Untermietvertrag wie jeder andere Vertrag auch kann nur schriftlich gekündigt werden.In der Regel braucht der Vermieter einen der drei gesetzlich zugelassenen Kündigungsgründe um eine Kündigung wirksam stellen zu können. Hier ist es ein Untermietvertrag. Man unterscheidet hier möbliert oder unmöbliert. In Ihrem Falle ist dieses aber unerheblich da es ein Einzelmieter ist. Hier kann das Mietvertragsverhältnis am 15. eines Monates zum Ende diesen Monats gekündigt werden. Hier wichtig das alle Vermieter also Sie alleine ( ihr Partner hat ja nicht unterschrieben ) das Kündigungsschreiben unterschreiben und an den Untermieter nachweislich zustellen. Widersprechen Sie im Kündigungsschreiben gleich der Fortsetzung des Mietverhältnisses. ( zu Erwarten Ihr Mieter zieht nicht aus? )

Fühlt sich der Mieter durch die Kündigung in eine Situation unzumutbarer sozialer Härte versetzt, kann er der Vermieterkündigung zudem unter Berufung auf die Sozialklausel widersprechen. Dieselben Regelungen gelten auch für Einzelpersonen, die unmöblierte Räume innerhalb der Vermieterwohnung gemietet haben.

Bewohnt der Mieter jedoch möblierte Zimmer als Einzelperson, hat das gravierende Auswirkungen auf den Kündigungsschutz. In diesem Fall kann das Mietverhältnis von beiden Seiten ohne Angabe von Gründen bis zum 15. eines Monats zum Monatsende gekündigt werden. Die Sozialklausel kann der Mieter hier nicht anwenden.

Ja wir stehen beide im Hauptmietvertrag.

Sie bewohnt ein möbiiertes Zimmer allerdings steht ihr Schlafzimmer auch bei mir aber in ihrem Schlafraum stehen unsere Möbel.

Ich will eigentlich echt kein Stress aber ich brauch einfach dringend meine Ruhe.

Wie ist das wenn ich den Mietvertrag heute kündige für die Hauptwohnung und ich einen Nachmieter habe, dann muss sie doch auch sofort raus oder nicht?

Sorry das ich so genau nachfrage aber das ist alles sehr verwirrend für mich :-(

0
@Streetraider

Zwischen Untermieter und Vermieter bestehen keine vertraglichen Beziehungen. Ansprüche aus dem Untermietverhältnis können nur an den Hauptmieter gerichtet werden. Endet das Hauptmietverhältnis zwischen Vermieter und Hauptmieter, hat der Vermieter einen direkten Anspruch auf Räumung der Wohnung auch gegen den Untermieter, § 546 Abs. 2 BGB. Eine Kündigung kann und muss er ihm gegenüber nicht aussprechen!


Kündigung Untermieter

Bei einer Untermiete gelten die allgemeinen Kündigungsregelungen des BGB, allerdings nur im Verhältnis Untervermieter und Untermieter. Wird der Hauptmieter hingegen wirksam von seinem Vermieter gekündigt, so muss auch der Untermieter zeitgleich die Wohnung räumen. Die Kündigungsfristen betragen für den Hauptmieter bei untervermietetem Wohnraum mindestens drei Monate. Der Untermietvertrag wird hier wie die Vermietung einer Einliegerwohnung behandelt.

Bei einer möblierten Untervermietung kann spätestens am 15. zum Monatsende gekündigt werden, also unter Einhaltung einer Frist von lediglich zwei Wochen. Ein Kündigungsgrund muss nicht vorliegen. Ansonsten muss ein berechtigtes Interesse, also insbesondere Eigenbedarf vorliegen und geltend gemacht werden. Ein Kündigungsgrund braucht nicht genannt werden, wenn die Kündigungsfrist von drei auf sechs Monate verlängert wurde. Wenn die Kündigung für den Untermieter, der nicht möbliert zur Untermiete wohnt, eine besondere Härte darstellen würde, kann er weiter wohnen bleiben. Der Untermieter kann bis zum dritten Werktag des Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Kalendermonats kündigen.

0

Zuerst einmal wenn Du den Mietvertrag alleine unterschrieben hast , mußt Du die Kündigungsfrist einhalten beim Vermieter ehe Du raus kannst aus der Wohnung.

2.Du kannst der untervermieteten Person (Frau) zum Ende des Monats kündigen. Danach muß sie raus! Wenn sie Euch beklaut, hilft nur Zimmer abschließen bis sie weg ist.

Schmeißt sie lieber raus, als dass Ihr 2 anderen Euch eine neue Bleibe sucht. Außerdem wie gesagt bist Du der Hauptmieter--Dein Freund hat ja nicht unterschrieben--der könnte sich so aus dem Staub machen und alles bleibt an Dir hängen.

Denk mal drüber nach. LG

Untermietvertrag ohne Kopie des Hauptmietvertrags

Also, ich habe folgendes Problem: ich habe einen Untermietvertrag unterschrieben in welchem stand, dass sich die Rechte und Pflichten aus dem Hauptmietvertrag ergeben und das jeder Untermieter eine Kopie des Hauptmietvertrags erhält, jedoch hat niemand von uns Untermietern eine solche Kopie erhalten. Nun gibt es einige Probleme bezüglich der Miete. Diese ist zwar auch im Untermietvertrag geregelt, aber ich frage mich ob unser Untermietvertrag überhaupt gültig ist, obwohl wir unsere Rechte und Pflichten aus dem Hauptmietvertrag nicht kennen

...zur Frage

Untermietvertrag kündigen - Mietrecht

Wir (mein Freund und ich) wohnen zusammen mit 3 weiteren Personen in einer WG. 2 von denen sind aber nur unsere Untermieter. Jetzt geht es uns darum, ob und wie wir den Untermietvertrag kündigen können. Es ist nämlich so, dass im Hauptmietvertrag ein beidseitiger Kündigungsverzicht auf ein Jahr geschlossen wurde. Im Untermietvertrag steht: "Das Untermietverhältnis kann gemäß den gesetzlichen Bestimmungen gekündigt werden, sofern sich aus dem Hauptmietvertrag nichts Gegenteiliges ergibt." Und später: "Die sich aus dem Hauptmietvertrag ergebenden Rechte und Pflichten gelten auch für den Untermietvertrag, soweit vorliegend nichts Gegenteiliges vereinbart wird. Der Hauptmietvertrag wird Bestandteil dieses Vertrages." Jetzt meine Frage dazu: Können wir unseren Untermietern ordentlich kündigen oder müssen wir abwarten, bis der Kündigungsverzicht des Hauptmietvertrags abläuft, also greift der Kündigungsverzicht des Hauptmietvertrags auch im Unternietvertrag? Der Hauptmietvertrag nimmt keine Stellung dazu, wie die Kündigungsfristen bei Untermiete aussehen...

...zur Frage

Was wenn einer von zwei Mietern kündigt oder auszieht?

Hallo

Also wenn im Mietvertrag zwei Personen stehen, einer jedoch nicht Auszieht. ist der Mietvertrag für die andere Person noch gültig oder muss diese auch ausziehen? Spielt es eine Rolle wenn nur die ausgezogene Person den Mietvertrag unterschrieben hat (jedoch beide als Mieter im vertag angegeben sind)?

Grüße Sailla

...zur Frage

Ist der Untermietvertrag in diesem Beispiel ungültig? Mietsrecht

Hallo liebe Community,

ich habe folgende Frage zum Untermietsrecht.

Person A vermietet einen Teil der Wohnung in der sie Hauptmieter ist an Person B unter. Es werden 500€ Kaution bezahlt. Im Vertrag sind einige Verweise auf den Hauptmietvertrag, z.B:

"§ 3 Bezugnahme auf Hauptmietvertrag Die sich aus dem Hauptmietvertrag ergebenden Rechte und Pflichten gelten auch für den Untermietvertrag, soweit vorliegend nicht Gegenteiliges vereinbart wird. Der Hauptmietvertrag wird Bestandteil dieses Vertrages. Der Untermieter erhält eine Kopie des Hauptmietvertrages."

Der Hauptmietvertrag wurde nicht gezeigt und nicht als Kopie ausgehändigt. Person B hat laut Vertrag die Wohnung vom 01.05 bis zum 01.10 offiziell gemietet.

Kurz vor Ende des Monats Juli erfährt Person B, dass sie nicht mehr in Deutschland arbeiten darf und kein Geld mehr ab 01.08 überweisen kann. Sie informiert Person A darüber und möchte ab 01.08 ohne Vorwarnung ausziehen und sagt, dass der Untermietvertrag nicht gültig ist, da der Hauptmietvertrag nie vorgelegt wurde.

Hat Person B recht?

Was passiert, wenn Person A die Kaution von 500€ einbehält, macht sie sich strafbar?

Meiner Auffassung nach hat Person B recht, dass der Vertrag nicht gültig ist. Demnach dürfte aber auch die Kaution ohne Probleme einbehalten werden.

Ich freue mich über eure Antworten, am Besten mit rechtlichen Begründungen.

LG

...zur Frage

Hallo, ich bin Untermieter mit Untermietvertrag bei meinen Hauptmietern. Die Hausverwaltung will uns loswerden. Welche Ansprüche habe ich?

Hallo, Ich bin Untermieter und habe einen Untermietvertrag mit meinen Hauptmietern ( Ein Paar beide, sind als Hauptmieter eingetragen) schon vor 5 Jahren unterschrieben. Die Hausverwaltung hat damals den beiden bescheinigt dass Sie untervermieten dürfen. Nun möchte die Hausverwaltung das Haus kernrenovieren und bietet den Hauptmietern und auch mir diverse mögliche Wohnungen sowie jedem eine Aufwandsentschädigung an.

Ich möchte ausziehen und die Aufwandsentschädigung erhalten! Ich bin schon fleißig auf Wohnungssuche...

  • Nur was passiert wenn die Hauptmietern vor mir die Wohnung verlassen?

Kann ich dann nur noch 3 Monate ( im Untermietvertrag vereinbarte Kündigungsfrist ) wohnen bleiben und bin dann eventuell gezwungen auch die Wohnung zu verlassen?

Habe ich überhaupt ein Anrecht auf die Aufwandsentschädigung?

Ich würde mich sehr über eine aufschlussreiche Antworten freuen.

vielen Dank

...zur Frage

GILT ein Hauptmietvertrag für den Untermieter?

Also mein ehemaliger Vermieter hat mir grad ne Rechnung von 500€ geschickt, weil ich falsch gestrichen hab. Bin ich überhaupt dafür zuständig ? In meinem Untermietvertrag steht unten drin:" Mit Ausnahme der zuvor getroffenen Vereinbarungen gilt im übrigen der zwischen dem UnterVERmietet und dem Eigentümer der Wohnung geschlossene Hauptmietvertrag. Dieser Hauptmietvertrag liegt diesem Untermietvertrag in Kopie anbei."

Gilt der hauptmietvertrag jetzt auch für mich ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?