Untermieter bedroht und schmeißt private Sachen raus

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

  1. Bei der Polizei anzeigen und bedrohen.
  2. Fristlos kündigen. Am besten im Beisein eines kräftigen Zeugen die fristlose Kündigung persönlich und nicht im Umschlag übergeben.
  3. Ihn zum sofortigen Auszug auffordern. Kommt er dieser Aufforderung nicht nach,
  4. Deinen Vorteil als Hauptmieter nutzen und bei nächster Gelegenheit, wenn er nicht da ist, seine wichtigsten persönlichen Sachen vor die Wohnungstür legen und Schloß austauschen.
  5. Zur Abholung der restlichen Sachen 2 Termine vorschlagen und zu diesem Termin organisierst Du Dir Helfer bzw. Security, damit Dir nichts passiert.
  6. Sollte er diese Termine nicht wahrnehmen, eine letzte Frist setzen und zwei weitere Termine vorschlagen. Gleichzeitig ihm ankündigen, dass Du ansonsten von Deinem Vermieterpfandrecht Gebrauch machen wirst um mit Verwertung seiner restlichen Sachen wenigstens einen Teil der bis dahin aufgelaufenen entgangenen Miete (aus Neuvermietung!) und Kosten (evt.Entsorgung) abzudecken. ES KANN DIR NICHT ZUGEMUTET WERDEN, DASS DU MIT JEMAND IN EINER WOHNUNG WOHNST, DER DICH BEDROHT.

Was kann ich dagegen machen ?

Du bist sein Vermieter? Kündigen. Evtl. sogar fristlos.

,zudem sagt er ich habe alle meine Sachen aus der Wohnung zu entfernen.

Wie kommt er denn darauf?

In diesem Fall würde ich eiskalt den Untermietvertrag kündigen.

Du musst bedenken dass, wenn er wirklich klassischer Untermieter ist und der Mietvertrag der Wohnung also nur auf Deinem Namen läuft, zwischen Dir und ihm dasselbe Verhältnis besteht wie zwischen Dir und Deinem Vermieter.

Du kannst ihm unter Einhaltung der 3-monatigen Frist den Untermietvertrag kündigen, dann MUSS er ausziehen. Und gerade die Tatsache dass er Dich bedroht, stellt einen Sachverhalt dar, der es für Dich unzumutbar macht, das Mietverhältnis mit ihm weiterhin fortzusetzen.

Bissle dumm, da du nicht Eigentümer bist. Sonst könntest du Schloß austauschen =))) hehe...

Hast du mal mit deinem Vermieter geredet? Erklär ihm die Situation. Er soll ihn rausschmeißen, bestimmt ist er rechtschutz versichert (Oder vllt sogar du?)

Arbeitest du? Und wie siehts bei ihm aus? Wenn du zuhause bist und er nicht, Türe von innen abschließen und Schlüssel stecken lassen, so kommt er nicht rein. Maybe irgendwann hat er kein Bock mehr.

Hast du mal mit deinem Vermieter geredet? Erklär ihm die Situation. Er soll ihn rausschmeißen,

Der Vermieter eines Hauptmieters kann nicht dessen Untermieter raußschmeißen (kündigen). Das kann nur der Hauptmieter.

0
@anitari

Und in diesem Fall hat er sogar eine gute Begründung. Er sollte bloss alle Schritte die mit der Kündigung (samt Gründe) zu tun haben ausreichend dokumentieren, sollte der Fall irgendwann juristisch geklärt werden müssen.

0
@hankey

Er sollte bloss alle Schritte die mit der Kündigung (samt Gründe) zu tun haben ausreichend dokumentieren, sollte der Fall irgendwann juristisch geklärt werden müssen.

Das muß er aber nur wenn unmöbliert vermiete ist.

0
@anitari

Deswegen gibt es ja die 3-Monats-Frist. Damit hat er genügend Zeit.

0
@hankey

Deswegen gibt es ja die 3-Monats-Frist.

Die bei Untervermietung nicht immer gelten muß.

0

Ihm kündigen und zwar fristlos!

ruf bei der polizei an. hat er einen untermietvertrag mit dir?

Einfach kündigen. Fristlos.

Was möchtest Du wissen?