Unterliegt der Beitrag zur Rentenversicherung der Einkommenssteuer?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung sind beschränkt abziehbare Sonderausgaben.

Allerdings werden in 2016 nur 82% der Beiträge anerkannt. Arbeitnehmer müssen ferner den Arbeitgeber-Anteil herausrechnen. Dies alles ist aber beim Lohnsteuerabzug bereits berücksichtigt.

Für wen könnte das gelten?

Für alle die Beiträge zur Basisversorgung leisten.

Rentner

Rentner zahlen keine Beiträge, sie erhalten Leistungen. Nach der Besteuerung der Leistung war aber nicht gefragt.

Im Internet konnte ich leider nichts dazu finden...

Dann google mal nach Alterseinkünftegesetz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

yup, habe davon gehört ....

im Formular Vorsorgeaufwand ist der Betrag auf Seite 1 in den Zeilen 4, 5 oder 6 eingetragen und mindern somit das zuversteuernde Einkommen ....

(mit 80% (Stand Steuer 2015, steigt jedes Jahr um weitere 2% an) und abzüglich der vom Arbeitgeber geleisteten Beiträge ...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja..tut es, ab einer bestimmten Summe an Rente.

Sich da durchzufinden...frag beim Finanzamt nach!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
09.11.2016, 20:13

Nach der Besteuerung der Rente war nicht gefragt, sondern nach der Absetzbarkeit der Beiträge.

1

Was möchtest Du wissen?