Unterleibsschmerzen wegen Eierstockzyste?

2 Antworten

Natürlich kann dass sein: Wenn du die Pille gegen die Zyste bekommen hast und sie jetzt absetzt, sind Auswirkungen möglich. Bin aber kein Arzt und das werden die meisten die noch antworten werden auch nicht sein - Aber nur der kann dir mit Sicherheit sagen was los ist! Also nicht lange warten sondern aber zum Arzt, nicht dass es noch schlimmer wird ;) Alles Gute

und es ist dir noch nicht eingefallen, zum FA zu gehen, mit so einer krankheitsgeschichte? natürlich kann es an der zyste liegen, aber das kann dir alles nur der artzt sagen. und mit so einer vorgeschichte setzt man auch die pille nicht ab, ohne das mit dem FA besprochen zu haben!

Wie bekomme ich eine Eierstockzyste auf natürlichem Wege (ohne Hormone) weg?

Wer meine letzte Frage diesbezüglich gelesen hat weiß das ich auch eine Operation in Erwägung ziehe. Davor würde ich es dennoch gerne mit natürlichen Mitteln und Wegen probieren.

Es würde mich freuen von Frauen zu lesen die damit positive Erfahrung gemacht haben.

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit einer operativen Eierstockzysten-Entfernung?

Bei mir wurde eine etwa 5cm große Zyste am Eierstock festgestellt.

Seit Januar habe ich diese Schmerzen und spüre sie immer. Auch meine Regelblutung ist stärker als normal, evtl. gibt es auch hier einen Zusammenhang.

Sprich: Sie verursacht definitiv Beschwerden & verschwindet offensichtlich nicht von selbst.

Einen Frauenarzt-Termin habe ich leider nicht vor Ende September bekommen. Ich habe mich durch die halbe Stadt telefoniert - früher ging wirklich nicht.

Klar könnte ich jetzt den Termin erstmal abwarten (das wäre wohl auch klüger), dennoch die Unsicherheit und die Fragen fressen mich auf.

Ich weiß das es wohl auch eine hormonelle Behandlung solcher Zysten gibt. Hormone lehne ich aber strikt ab daher fällt diese Art der Behandlung leider weg.

Ich bin mir um die Risiken einer Operation im Klaren, dennoch würde ich eher diese Art der Behandlung wählen, wenn dies möglich ist.

Jetzt mal ganz ins blaue gefragt:

  • Hat jemand Erfahrung mit einer operativen Eierstockzysten-Entfernung?

Kann mich jemand darüber aufklären und eben aus eigenen Erfahrungen berichten? Über Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar. (Ablauf, Krankschreibungsdauer, Folgebeschwerden, o.ä. ...) Auch wenn ich selbstverständlich weiß das es alleine schon aufgrund versch. Ursachen Abweichungen geben kann.

Ihr müsst wissen ich bin zur Zeit etwas hilflos und stehe neben mir. Bin daher echt um jegliche Infos dankbar die ich kriegen kann, auch wenn ich weiß das letztendlich nur der Arzttermin gänzliche Beruhigung bringen wird.

...zur Frage

Eierstockzyste links - Schmerzen rechts?

Hallo community,

Bei mir wurde vor ca einem halben bis dreiviertel Jahr eine eierstockzyste festgestellt, sie ist laut fä nicht zu groß und ungefährlich. Bei der Ultraschalluntersuchung hieß es, dass sich die Zyste links befindet, ich habe jedoch manchmal leichte Schmerzen auf der rechten Seite. Ist es möglich dass sich so eine Zyste bewegt und ich sie immer wenn sie rechts ist spüre, und bei der Untersuchung ist sie zufällig dann immer links? Oder was kann es sonst damit auf sich haben?

Danke schonmal!

...zur Frage

Eierstockzyste, bin 18 Jahre alt?

Hallo und lieben dank für die Anworten im Voraus.

Ich habe an meinem rechten Eierstock eine Zyste. Als ich wegen meinen langfristigen, starken Blutugen vor einigen Jahren beim Frauenarzt war meinte die Ärztin bevor ich wusste was eine Eierstockzyste ist, ich müsse opertiert werden. Das war erst einmal ein schock für mich. Die Zyste war nicht klein. Anschließend musste ich in eine Klinik wo die Dame dann meinte es sei nichts wildes, es ist schon um einiges kleiner (während meiner Periode wohl geschrumpft). Die Ärzte haben nichts weiter getan es gab dann auch erstmal sehr lange keine kontrolle mehr. Ich merke das ich oftmals schmerzen dort habe, war bei meinem Hausarzt damit er es anhand Ultraschall mal kontrolliert und er meinte es ist nicht bösartig. Nun jetzt meine Frage warum tun die Ärzte nichts ? Ich hatte eine zeit lang auch eine Medikamentöse Behandlung wodurch ich dann 17 Tage lang blutungen hatte, mehr tat dies nicht. Es schmerzt gelegentlich, ist das normal? Was soll ich tun ?

...zur Frage

Ich war heute beim FA und habe mich untersuchen lassen, die haben was von einer Zyste gesagt.. kann mir einer seine erfahrungen mit der zyste bitte schildern?

Also war heute beim FA habe mich untersuchen lassen und die konnten zwar jetzt nicht genau feststellen was das ist ob es eine Schwangerschaft oder eine Zyste ist. Sie meinte 'Da an der seite das Schwarze ist angesammeltes wasser und daneben ein grosser schatten mit noch einem Schatten' ist das ein zeichen für eine Zyste? Ich hab auch seit paar tagen unterleibschmerzen aber nochimmer keine 'schwangerschaftssymthome'.. kann mir da einer behilflich sein und seine erfahrunen mit einer Zyste Schildern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?