Unterlassungserklärung gegen Ex

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist alles Mumpitz. Du kannst ihr zuschicken, was Du willst. Daran muss sie sich nicht halten. Und so kostet das erst mal nichts, bringt aber auch nichts.

Wenn Du Ruhe haben willst, gehst Du zum Gericht, schilderst Deine Situation und läßt eine einstweilige Verfügung erstellen. Die kommt nicht von Dir, sondern vom Gericht und Deine Ex muss, wenn sie dagegen verstößt, etliche Euros zahlen. Dich kostet das natürlich auch was, nämlich die Kosten für die Zustellung durch den Gerichtsvollzieher.

Ist sicherlich ärgerlich, sowas, aber der einzig richtige Weg.

Wichtig ist zunächst, dass du das gegenüber den Behörden beweisen kannst. Das geht nur, wenn du gemeinsam mit deiner Freundin "Tagebuch" führst. Wo lauert sie euch auf, wann lauert sie euch auf, was tut sie, was sagt sie, was schreibt sie, nötigt oder bedroht sie euch usw. usw. usw.

Wenn ihr das über einen gewissen Zeitraum dokumentiert habt, dann solltest du Anzeige wg. Stalking erstatten und deine Freundin sollte als Zeugin auftreten. Ansonsten kann deine Ex-Freundin alles abstreiten.

Für 4'500€ leg ich sie um, kein Witz.

zeig sie wegen stalking an !

Was möchtest Du wissen?