unterlassene Hilfe beim Frauenarzt

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja,das war schon heftig.Sie hätte bei diesen Schmerzen zumindest eine Untersuchung machen müßen,Ultraschall z.B.da hätte sie ja sofort gesehen was los ist.In wie weit das nun als unterlaßene Hilfe zu werten ist weiß ich nicht.Du könntest dich allerdings mal von einem Anwalt für Medizinrecht beraten laßen.Spontan würde ich natürlich schon sagen,dass das unterlaßene Hilfeleistung war,rechtlich sieht es aber vielleicht anders aus.

Ich würde wahrscheinlich noch einmal zu dieser Ärztin hingehen und ihr sagen, was tatsächlich los war.

Aber du kannst dich auch bei der Ärztekamme beschweren., Aber ob das was bringt ?

Such dir auf jeden Fall eine neue Ärztin.

Was möchtest Du wissen?