Unterlagen verschwunden - Hilfe

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

irgendeine frau hat doch die papiere mit nachweis versendet. eben diese frau wendet sich jetzt an den beförderungsdienst den sie benutzt hat und fragt nach, wo die sendung ist bzw. stellt einen suchantrag für deine sendung. beschweren muss sich der absender der sendung beim unternehmen das er/sie beauftragt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als erstes musst Du klären auf welche Weise das ganze versendet wurde. DAS sollte Dir die Dame vom Arbeitsamt schon sagen können WIE die Ihre Post versendet haben. Und wenn klar ist ob mit CityPost oder normaler Post, dann kannst Du bei der Entsprechenden Stelle einen Nachforschungsauftrag geben bzw. eine Beschwerde einreichen. Normalerweise muss der ABSENDER die Nachforschung in Gange bringen, aber ich befürchte die Beamten haben etwas anderes zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von drache2014
13.06.2014, 11:25

das ganze lief über das Altenheim aus, wo ich das Praktikum gemacht hatte, vom Arbeitsamt ist nur der Fahrkostenantrag gekommen, den ich jederzeit neu anfordern kann, was ich mit meiner Sachbearbeiterin noch klären werde. Wer mir das Gesundheitszeugnis erstattet, muss wohl ebenfalls noch geklärt werden. Notfalls müsste hier ja die Post für aufkommen und nicht das Arbeitsamt selber denke ich. Bin grad darüber etwas sauer, weil hier schon öfter was abhanden gekommen war, wenn Vertretung ist, wird hier oftmals schlampig mit unserer Post umgegangen, wo ich mich mal bei der zuständigen Stelle, wo die ausgetragen wurde, beschwert hatte. Seitdem landen zumindest die Briefe nicht im Treppenhaus sondern eigentlich ordnungsgemäß im Briefkasten.

Mir ist jetzt aber schon mehrfach aufgefallen, das Vertretungsbriefträger einfach zu blöde sind, die Post richtig zu verteilen und ggf. die Briefe sogar wieder mitnehmen, obwohl der Name am Klingelschild steht. Hier bei uns im Haus ist noch eine Entsorgungsfirma der Name steht auch groß und breit auf dem Laden drauf und hat nur bei uns im Haus kein Briefkasten, sondern extra einen, aber ich denke, wer lesen kann, sieht das sofort. Ich musste den Briefträger erstmal genau hinweisen, wo er die Post für die Firma reintun soll. Ich werde mit der Firma mal sprechen, das die mal ein wenig ihre Post im Auge behalten sollen. Kenne den Chef persönlich und werde ihn den Vorfall ebenfalls mal melden. Wollte ich nicht, aber nach der jetztigen Sache mach ich das schon und wenn ich meinen eigentlichen Briefträger erwische, dann werde ich ihm das auch nochmal sagen, was seine Kollegen hier mit unserer Post veranstalten.

0

Was möchtest Du wissen?