Unterkunft für Bartagamen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bitte nicht falsch verstehen. Ich bin selbstverständlich dafür Haustiere abzugeben, wenn ein Familienmitglied unter der Haltung leidet. Aber wäre hier nicht erstmal der erste Schritt, das Terrarium in einen anderen Raum zu stellen, so dass dein Sohn nicht in direkter Nähe schlafen muss? Möglicherweise löst das ja bereits das Problem...

Ansonsten kann man sich auch selbst bei der Vermittlung um einen guten Halter kümmern, indem man mit Interessenten über seine Kenntnisse und die geplanten Haltungsbedingungen spricht und auch nach der Vermittlung in Kontakt bleibt. Man sollte seine Haustiere nur Menschen anvertrauen, bei denen man davon überzeugt ist, dass sie sie mindestens genauso gut halten werden, wie man selbst. Dazu braucht man niemanden, der die Vermittlung für einen übernimmt. Das kann man selbst tun.

Was möchtest Du wissen?