Unterkünfte am Jakobsweg

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt die sogenannten „offiziellen“ Pilgerherbergen in den Orten, Klöstern und von den internationalen Jakobsbruderschaften. Hier kann man z. T. Übernachtungen gegen eine kleine Spende bekommen, jedoch wird meistens ein fester Obulus gefordert (3 bis 5 Euro). Es befinden sich auch günstige Privatunterkünfte in den Dörfern. Hier eine Seite mit einer Liste dieser Herbergen: http://www.spanischer-jakobsweg.de/Pilgerherbergen.htm .

Lies doch mal das Buch von Peter Schumann "Ein Heide auf dem Jakobsweg". Darin ist auch diese letzte Strecke, die man braucht, um als Fußpilger die Compostela zu bekommen, exakt beschrieben. Der Autor ist zwar nicht so berühmt, aber er nächtigte dafür wirklich in den Pilgerherbergen. Alles andere ist Geschmacksache. Je nach Anspruch kann man mit 15,- bis 30,- Euro pro Tag und Person auskommen. Die Herbergspreise sind weiter oben schon exakt angegeben. Kleine Ergänzung nur: Hin und wieder kosten die kommunalen Herbergen keinen Cent - zum Beispiel die letzte große Herberge vor Santiago de Compostela am Monte de Gozo. Viel Glück auf den Weg und "Bon camino!"

Lies doch mal das Buch von Kape Kerkeling "ich bin dann einmal weg". Er ist ab der französisch/spanischen Grenze nach Santiago gewandert und hat Tagebuch geführt. Der Bericht ist wirklich interessant und gibt dir bestimmt erste Eindrücke und Ideen.

Lies mal das Buch "Die Malerin vom Jakobsweg" - da bekommst Du viele Tipss.

Was möchtest Du wissen?