Unterhaltungskosten einer Katze monatlich?

9 Antworten

Nur Futterkosten und Katzenstreu ca. 40 - 60 €. Aber die Mieze muß ja auch mal zum Tierarzt. Das kann schon mal locker 100 € kosten. Und dann sind noch einmalige Anschaffungskosten wie z. B. einen Kratzbaum, der bei reiner Wohnungshaltung unbedingt nötig ist sonst schärft Mieze an Türen, Wänden und Möbeln ihre Krallen, Katzenklo und Futter- und Wassernapf (gut da kann man auch ausgediente Teller oder Schüsseln nehmen). Als Katzenbett reicht auch eine alte Decke oder ein altes Kissen. Wobei Katzen sowieso schlafen wo sie wollen, nicht wo der Mensch das will. Und Spielzeug muß man auch nicht kaufen. Die Wohnung ist doch voll davon. Z. B. Papprollen von Küchen- oder Klopapier, am besten natürlich noch mit Papier dran. Das freut Mieze und Mensch;-)

Das beste Spielzeug wäre natürlich ein Spielkamerad. Sprich eine 2. Mieze.

Es sind ja überwiegend die Futterkosten, die zu Buche schlagen - rechne mal so ca 40 Euro im Monat! Vorher natürlich noch die Kosten für die Grundausstattung wie Näpfe, Katzenbett, Kratzbaum, Katzentoilette - werden ca 150 Euro.

Katzenstreu und Katzenfutter machen schon mal um die 40 €.

Hinzu muss man Impfungen und kosten für Arztbesuche und Medikamente.

Selbst eine kleine Untersuchung kostet ganz schnell mal über 40€.

Wenn Du Zeit,Geld und Platz für eine Katze hast,dann hole Dir eine aus dem Tierheim.

Was möchtest Du wissen?