Unterhaltszahlungen - Mindestsatz?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sollte Deine Freundin, mehr Unterhalt von ihrem Ex bekommen, als sie von der Unterhaltsvorschusskasse bekommt, muss sie den UVG anteilig zurückbezahlen, bzw. der Vorschuss wird eingestellt. Bei mir ist es so, ich bekomme für 2 Kinder UVG jeweils 180 Euro, mein Ex bezahlt 45 an die Unterhaltsvorschusskasse. Der Lohn wird gepfändet und das, was ich davon bekomme muss ich vom Unterhaltsvorschuss wieder zurückzahlen. Also, wenn 130 Euro von meinem Ex gepfändet werden, dann muss ich 130 Euro vom Unterhaltsvorschuß wieder zurückzahlen. Es hat aber nichts damit zu tun, dass man mehr verdient, das wird nicht vom Unterhaltsvorschuß abgezogen. Tipp: Deine Freundin soll zum Amt gehen und einen Antrag stellen auf Unterstützende Leistung zum Lebensunterhalt, dann könnte sie Glück haben, dass sie was bekommt, oder Antrag auf Wohngeld. Allerdings geht nur eins von beidem. Liebe Grüße und Kopf hoch, das wird....

Du kannst dir den Unterhalt bei jedem Bezirksgericht ausrechnen lassen. Der Kindesunterhalt beträgt 16-22% (je nach Kindesalter) vom Einkommen des Unterhaltsverpflichteten. Geht er nicht arbeiten, weil er keine Lust hat, dann nimmt man das Einkommen, was der Verpflichtete verdienen könnte. Abgezogen von dem Unterhalt wird nur ein Prozentsatz von 1-3% für jedes weitere Kind oder Frau. Ich hoffe ich konnte dir helfen.

versuch doch einfach mal in der abteilung für unterhalsvorschuss des jugendamtes deines stadtteils anzurufen und weitere informationen herauszubekommen !!

Das hat sie ja schon getan, die haben nur den Unterhaltsvorschuss von ihr zurück gefordert, weil der Vater ja nicht zahlen kann.

0

rückwirkende Unterhaltszahlungen

Hallo liebe Wissenden,

von meiner Lebensgefährtin die Tochter ist 18 Monate alt. Da der Vater sie unter dRuck gesetzt hat, hat Sie diesen zum damiligen Zeiptunkt nicht angeben. Der Vater war damit Unbekannt.

Nun nach langen Disskussionen meinerseits mit dem Kindsvater ist er bereit, die Vaterschaft anzuerkennen. Wie verhält es sich hier mit dem Unterhalt?

Muss dieser rückwirkend gezahlt werden?

Vielen Dank vorab für eure Hilfe

...zur Frage

Wie verhält es sich, wenn der Kindsvater nie Unterhalt gezahlt hat und die Mutter UVG bekommen hat, aber jetzt finanziell in der Lage ist zu zahlen?

Wer zahlt dann das UVG zurück?

...zur Frage

Unterhaltsvorschuss obwohl Kindsvater Unterhalt an Jugendamt bezahlt

Hallo Zusammen. Ich habe gerade ein paar Fragezeichen über meinem Kopf bezüglich des Unterhaltsvorschusses für meinen Sohn und ich hoffe ihr könnt mir helfen. Mein Sohn ist jetzt vier und ich bin bereits seiner Geburt alleinerziehend. Seitdem bekomme ich vom Jugendamt Unterhaltsvorschuss gezahlt. Es ist jetzt so, dass ich diese Wochedas Jugendamt angeschrieben habe, um mich mal zu erkundigen, da ich seit 2010 nichts mehr gehört habe bezüglich der Unterhaltsforderung gegen den Kindsvater. Darauf wurde mir dann nur kurz geantwortet, dass er seit Oktober 2011 regelmäßig unterhalt an das Jugendamt bezahlt und dass dies mit der Unterhaltsvorschusskasse und der ARGE abgerechnet wird. Darüber habe ich nicht mal bescheid bekommen :-s So, nun zu meiner Frage: Wenn der Vater jetzt Unterhalt an das Jugendamt bezahlt, warum bekomme ich dann immer noch Unterhaltsvorschuss? Müssten die Zahlungen, denn jetzt nicht als normaler Unterhalt laufen??

Es wäre schön wenn mir diese Fragen jemand beantworten könnte. Vielen Dank schon mal im voraus.

LG

...zur Frage

Unterhalt für in Pflege gegebenes Kind

Wie verhält es sich mit Kindsunterhalt, wenn ein Kind in eine Pflegefamilie gegeben worden ist. Ist man grundsätzlich zu Unterhaltszahlungen als Elternteil verpflichtet außer in Höhe des Kindergeldes? Hängt der ggf zu zahlende Betrag vom Einkommen ab? Kann es sein, dass auf die Zahlung von Unterhalt an die Pflegefamilie verzichtet wird durch das Jugendamt, wenn man nicht unterhaltsfähig ist? Muß man durch das Jugendamt einen Bescheid bekommen? Wenn kein Kindsunterhalt gezahlt wird, ist deshalb der Kinderfreibetrag auf der Lohnsteuerkarte weg? BITTE HELFT MIR ich muß dazu berichten!!!! DANKE!!!

...zur Frage

Macht es Sinn einen Unterhaltsschuldner nach §1603 BGB auf seine erhöhte Erwerbsobliegenheit hinzuweisen?

Nehmen wir an ein Schuldner von Kindsunterhalt kürzt seine Stunden so, dass er unterhalb der Pfändungsfreigrenze bleibt oder verschiebt Überstunden in einen Bereich wo sie pfändungsfrei sind.

Gerichtliche (PfÜB, Vermögensauskunft, Zwangsvollstreckung) und Polizeiliche (Anzeige gegen Unterhaltspflichtverletzung, Anzeige gegen Abgabe falscher Vermögensauskunft) Schritte wurden bereits unternommen bzw. laufen noch

Dennoch lässt der Unterhaltsschuldner sich nicht dazu bewegen, einer Arbeit nachzugehen welche ihn ermöglicht, den Mindestunterhalt zu zahlen. Vielmehr wird darauf geachtet das Arbeitseinkomnem so gering zu halten, dass selbst eine Lohnpfändung nichts einbringt.

Nun die Frage, macht es Sinn den Unterhaltsschuldner darauf schriftlich hinzuweisen, dass er eben genau nach §1603 BGB dazu verpflichtet ist jede Möglichkeit Einkommen für Unterhaltszahlungen zu erzielen nachzugehen?

Danke für eure Tipps.

...zur Frage

Unterhalt während Schwangerschaft ohne Vaterschaftsanerkennung?

Ich beziehe zu meinem Gehalt aufstockendes ALG II. Bin schwanger und habe Mehrbedarf beantragt. Post von der Arge bekommen, soll angeben wer der Kindsvater und ob Unterhalt gezahlt wird oder beantragt wurde. Kindsvater wollte Abbruch der Schwangerschaft.Hat Kontakt abgebrochen und mir untersagt. Wird Vaterschaft nicht anerkennen. Muss nach Geburt vom Jugendamt Beistand einholen.

Bekomme ich den Mehrbedarf nicht,wenn ich den Kindsvater nicht um Unterhalt bitte? Muss ohne Vaterschaftsanerkennung während Schwangerschaft Unterhalt gezahlt werden? Wird Arge ggf rückwirkend auf den Kindsvater zurückgreifen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?