Unterhaltszahlung. Warum muss das Gehalt des neuen Partners angegeben werden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zahlt Dein Mann den vollen Unterhalt oder nach Mangelfall? Bei Mangelfall kann Dein Gehalt mitberechnet werden, da ihr dann einen Wohnvorteil hättet und somit das Kind den vollen Satz erhalten würde. So war es zumindest bei mir. Mir wurde damals gesagt, dass ich somit meinem Mann zum Unterhalt verpflichtet sei und er mit dieser Aufstockung dann den vollen Satz an sein Kind zahlen könne. Im Umkehrschluss würde dies bedeuten, dass bei voller Zahlung des Unterhaltes eine Angabe Deines Gehaltes nicht von Nöten ist.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ratlos26
14.10.2010, 15:42

Er zahlt schon immer den vollen Unterhalt.

0
Kommentar von Thunder1262
23.01.2011, 13:07

Wenn sie nicht Verheiratet sind kann und darf das Einkommen des Lebenabschnittsgefährten auch bei Mangelfällen nicht mit einbezogen werden.

0

Der neue Partner des Unterhaltspflichtigen hat mit Unterhaltszahlungen nichts zu tun. Erst wenn ihr Verheiratet seit und dein Mann kann nicht mehr Zahlen können sie an dich rantreten. Ich bin auch Unterhaltspflichtig und schon 15 Jahre in der 2ten Ehe. Noch nie hat jemand die Einkünfte meiner Frau verlangt und auch bei der Einkommenserkärung streiche ich ihr einkommen aus der Kopie. Der Partner hat im Normalfall nichts mit dem Unterhalt zu tun. Auch ist eine Ausrechnung des Unterhalts, wenn sich nicht großartiges ändert nur alle 2 Jahre zulässig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thunder1262
23.01.2011, 13:12

Interessant wir die Berechnung, wenn das Kind 18 wird und keine Schule besucht. Lehrgeld wird Bereinigt und angerechnet und ab 18 wird das ganze statt das halbe Kindergeld auf den Unterhalt angerechnet. Bis zum 21. Lebensjahr ist die Tochter ein Previligiertes Kind und der Unterhalt wird wie bei einem Minderjährigem Kind berechnet, nur mit voller anrechnung des Kindergeldes und Bereinigtem Nettolohn wenn die Tochter eine Lehre macht. Macht sie gar nicht ist der Vater auch nicht Unterhaltsverpflichtet. Würde ich aber alles über einen Rechtsanwalt laufen lassen.

0

Klingt schon etwas komisch, dann müsste ja auch die Exfrau Angaben über die Einkünfte Ihres Partners übermitteln, sonst wäre es scheon etwas einseitig ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thunder1262
23.01.2011, 13:08

Hat nicht zur sache zu tun, da der Exmann sprich Vater Barunterhalspflichtig ist.

0

Was möchtest Du wissen?