Unterhaltszahlung meiner Eltern wo berechnen lassen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Lebt das volljährige Kind auswärts, richtet sich die Höhe seines Unterhaltes nicht nach dem Einkommen seiner Eltern. Vielmehr steht ihm ein pauschaler fester Betrag (derzeit 640,-- €) zu. Selbst wenn die Einkünfte seiner Eltern sehr hoch sind, erhöht sich nicht sein Unterhaltsanspruch.

Dieser feste Bedarfssatz deckt in aller Regel den gesamten Bedarf des volljährigen Kindes ab, also Wohnen, Verpflegung, Bücher, Fahrkosten am Studienort, Heimfahrten zu den Eltern, Kleidung etc.. Dagegen sind Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung und Studiengebühren u.ä. nicht in diesem festen Bedarfssatz enthalten. D.h., diese Beträge sind zusätzlich zu bezahlen.

Quelle und Zitat aus:

http://www.scheidung-online-bonn.de/40930/41475.html

Mit dem 18. Lebensjahr und vor der 1. abgeschlossenen Berufsausbildung sind deine Eltern barunterhaltsplichtig. Diese Unterhatlsplicht kann man immer in der aktuellen Düsseldorfer Tabelle nachsehen

http://www.finanztip.de/duesseldorfer-tabelle/

solltest Du Bafög beantragen werden beide Eltern zur Zahlungsfähigkeit überprüft, ohne Anwälte :)

Du kannst zum Jugendamt gehen und dort um Beistand bitten

DFgen 11.03.2014, 07:09

Nein. beistandschaften gibt es nur für minderjährige Kinder.

Volljährige unter 21 können sich lediglich beraten, aber nicht mehr durch das Jugendamt "vertreten" lassen.

0

Man kann auch erst mal Bafög beantragen, statt seine Eltern auf Unterhalt zu verklagen.

Laurabbb 10.03.2014, 21:47

Bekäme kein Bafög. Und ich will sie ja nicht verklagen, die wollen das ja freiwillig machen, nur meine Mutter will ja nichts mit meinem Vater zu tun haben usw. und so fort

0

Was möchtest Du wissen?