Unterhaltsvorschuss aber keine Angaben zum Aufenthaltsort des Vaters (Amerikaner) Vaterschaft nicht anerkannt. Kann ich?ttrotzdem unterhaltsvorschuss bekommen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast bezüglich der Vaterschaftsfeststellung/-anerkennung eine "Mitwirkungspflicht".

Kommst du dieser entsprechend nach, so wird dir auch staatliche Unterstützung gewährt für das Kind (und ggf. auch für dich).

Solltest du z.B. den Vater bzw. dessen Aufenthaltsort bewusst verschweigen, könnte dir die Unterstützung versagt werden..., gibst du hingegen den Vater an, kannst seinen Aufenthaltsort aber trotz nachweislicher Bemühungen nicht ausfindig machen, bist du deiner Mitwirkungspflicht nachgekommen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofern du dabei nach Deinen Möglichkeiten behilflich bist, den Vater ausfindig zu machen, bekommst Du auch Unterhaltsvorschuss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst du unterhaltsvorschuss beantragen und erhalten. Gerade für solche Fälle ist er ja erst einmal auch gedacht. Eben Zahlungen zu leisten, wenn der Vater nicht zahlt oder nicht zahlen will. 

Eine Vaterschaftsanerkennung ist nicht notwenig. Wozu du allerdings verpflichtet bist, das ist deine volle Mitwirkung, den Vater ermitteln zu können. Das heisst, es reicht nicht, zu sagen, Vater ist weg in die Staaten. 

Wenn du mit ihm zusammen warst, dann wirst du doch einiges wissen über ihn? Wie heißt er, wo kommt er her aus den Staaten? Was war er von Beruf? Wo hast du ihn getroffen, hier in Deutschland? War er im Urlaub oder Militär? Kennt du ehemalige Kollegen vom Militär. Frag bei denen nach, ob sie dir helfen, finde raus, wer der Vorgesetzte war. Viele beim Militär helfen dabei, manche aber auch nicht. 

Beim jugendamt machst du alle Angaben, die dir bekannt sind,musst du ja auch unterschreiben. Es wird dann UV bezahlt, gleichzeitig kann man eine Beistandschaft errichten, um den Vater ausfindig zu machen, klappt das nicht, gibt es eben UV.

Nur wenn rauskommen solltest, dass du informationen verschwiegen hast oder falsche Angaben gemacht hast, dann musst du das ganze Geld zurüc zahlen und bist wegen Sozialbetrug dran. 

Ich habe 2 Freundinnen, die Kinder von einem Amerikaner haben, beide Militär. Beide ohne Vaterschaftsanerkennung. Bei beiden dauerte es ungefähr 10 - 11 Jahre, bis man ihn finden und zwingen konnte, eine Vaterschaftsanerkennung zu machen. Beide bekamen die ersten 6 Jahre Unterhaltsvorschuss. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird man dir dann schon sagen, wenn du den Antrag gestellt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
18.05.2017, 14:53

Wenn man nichts zu sagen hat, hält man sich doch am besten geschlossen.

0

Was möchtest Du wissen?