unterhaltsvorschuss ab 13 jahre?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Unterhaltsvorschuss gibt es entweder bis zur Vollendung des 12 Lebensjahres,längstens aber bis zu 72 Monaten,je nach dem was zuerst erreicht würde,hat man bis zum 12 Lebensjahr diesen nicht benötigt,dann hat gibt es leider nichts mehr,auch wenn man nie zuvor einen in Anspruch genommen hat !

Sie bekommt doch bereits für sich und das Kind den vorgesehenen Bedarf nach dem SGB - ll vom Jobcenter gezahlt und mehr gibt es nicht.

Auf ihren Minijob bekommt sie ihre zustehenden Freibeträge nach § 11 b SGB - ll anerkannt,also haben sie schon mal mehr als ohne Beschäftigung.

Entweder muss sich um eine besser bezahlte Beschäftigung bemühen oder ihre Einkäufe besser organisieren.

Selbst wenn sie Unterhalt bekommen würde oder Anspruch auf Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt hätte,würde sie nicht mehr zur Verfügung haben,weil dieses dann auf den bedarf des Kindes angerechnet würde und sie weniger vom Jobcenter fürs Kind bekommen würde.

Und wenn das Kind angenommen so viel Einkommen hätte ( Kindergeld + Unterhalt ),dass es sein Kindergeld nicht mehr vollständig oder gar nicht mehr zur eigenen Bedarfsdeckung benötigen würde,dann würde das Jobcenter das nicht mehr benötigte Kindergeld auf den Bedarf der Mutter anrechnen und ihre Leistungen kürzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein., mehr ALG II bekommst sie nicht als den regulären Satz.

unterhaltsvorschuss ab 12 nicht mehr gezahlt wird

Das stimmt.

Deine Bekannte muss versuchen, nach Angeboten einkaufen zu gehen zum Beispiel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie bekommt doch Hartz4 vom Amt für das Kind. Würde die Unterhält bekommen würde ihr das wieder abgezogen werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolkenstern99
06.02.2015, 19:32

Nein unterhalt wird verrechnet sie hätte aber trotzdem mehr auser ihren eigenen unterhalt plus kindergeld bekommt die frau nicht wie gleicht sich das aus es fehlen ca 180 euro

0
Kommentar von Eiszeitw
06.02.2015, 19:35

Du befindest dich im Irrtum

0

Sie kann versuchen Lebensmittel über "Die Tafel" zu beziehen.

Die Hilfe von Amts wegen scheint mir ausgeschöpft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Längstens 72 Monate oder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolkenstern99
06.02.2015, 19:28

Ja aber was. Kann man danach machen um diese finanzielle lücke zu schließen

0

Was möchtest Du wissen?